Laden...

Trainer 2019 / 2020

Martin Koch

 

0172-4475894

kochsy(at)hotmail.de

Gerhard Eisinger

 

0176-51294908

gerhard.eisinger(at)gmx.de



26.10.2019

ST Scheyern - SG Hohenwart/Waidhofen 3:2

Im letzten Vorrundenspiel durften wir die E2 der SG Hohenwart/Waidhofen in Scheyern begrüßen. Es ging um den 4. Tabellenplatz, denn Hohenwart/Waidhofen lag mit 5 Punkten auf dem 5. Platz und wir mit 6 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz.

Heute gingen wir von Anfang an sehr konzentriert ins Spiel. Hinten wurden die Zweikämpfe gewonnen und über das Mittelfeld und den Sturm konnten wir uns Chancen um Chancen erarbeiten. Doch entweder stand uns das Metall im Wege oder der gegnerische Torwart hielt alles was auf seinen Kasten kam. Zumindest bis zur 9. Minute, denn da brachte uns Dominik mit 1:0 in Führung und nicht wie in den letzten Spielen, wo wir einem Rückstand hinterherlaufen mussten. Weiter spielten wir einen tollen E-Jugendfußball, was in der 13. Minute durch das 2:0 durch Dominik belohnt wurde. Mit seinem 3. Treffer in der 19. Minute erzielte Dominik einen lupenreinen Hattrick. Mit diesem Vorsprung ging es in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Hälfte gab es für beide Mannschaften genügend Möglichkeiten ein Tor zu erzielen. Es dauerte bis zur 47. Minute bis der Gegner den Ehrentreffer zum 1:3 erzielte. Durch eine Ecke in der 49. Minute schaffte Hohenwart/Waidhofen den 2:3 Anschlusstreffer. Mit diesem verdienten Sieg geht es nun in die Winterpause.

Vielen Dank an die Jungs für die tolle Vorrunde, welche mit 3 Niederlagen sowie 3 Siegen, mit einem tollen 4. Tabellenplatz zu Ende geht.


20.10.2019

FSV Pfaffenhofen - ST Scheyern 4:5

Zweiter Sieg in Folge. Total motiviert vom Heimsieg vor einer Woche gingen wir in das Spiel gegen den FSV.

Und man kann es kaum glauben, dass diese Spiel genauso begann wie das gegen Wolnzach.

Wieder kamen wir gut ins Spiel und hatten die Möglichkeiten in Führung zu gehen. Aber wie schon letzte Woche ging der Gegner nach 5 Minuten mit 1:0 in Führung. Das Tor brachte uns dann komplett aus dem Rhythmus und der FSV schafte in der 11 Minute des 2:0. Dies wiederum war super für uns, denn jetzt wachten die Jungs endlich auf und es wurde Fußball gespielt. Und wie! Dominik schafte in der 15 Minute, nach einer tollen Kombination von der Abwehr übers Mittelfeld in den Sturm, den 1:2 Anschlusstreffer. Auch der FSV versteckte sich nicht und somit sahen die Zuschauer ein  tolles E-Jugendspiel mit Chancen auf beiden Seiten. In der 18. Minute war es erneut Dominik der den Ausgleich erzielte. Nachdem Philipp einen Freistoß direkt verwandelt hatte, war die Freude über die 2:3 Führung riesen groß. Mit dem knappen Vorsprung ging es dann auch in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte schafften nun wir den besseren Start. Nach zwei schnellen Toren durch Timmi und Florian auf 2:5 schien dem Sieg nichts mehr im Wege zu stehen. Aber weit gefehlt. Durch den sicher geglaubten Vorsprung wurde auf einmal kein Fußball mehr gespielt, sondern nur noch reagiert. So war es auch nicht sehr verwunderlich dass der FSV irgendwann ein Tor erzielte. Als Sie dann in der 45. Minute den Anschlusstreffer zum 4:5 schaften, wurde es die letzten 5 Minuten eine reine Abwehrschlacht von uns. Der FSV schmiss alles nach vorne und mit etwas Glück, einer kämpferischen Abwehrleistung und einer tollen Torwartleistung, überstanden wir auch diese letzten Minuten.

Vielen Dank an den FSV für dieses tolle und faire Spiel.


13.10.2019

ST Scheyern - TSV Wolnzach 6:3

Der Knoten ist geplatzt. Am Freitag konnte die E2 im Heimspiel gegen den TSV Wolnzach endlich den ersehnten ersten Sieg feiern und das nach einem 0:2 Rückstand. Nach das Glück in den Spielen gegen Rohrbach und Schweitenkirchen nicht auf unserer Seite lag, hofften wir nun dies im Spiel gegen Wolnzach ändern zu können.

Doch der Start gelang uns alles andere als perfekt. Nach einer Ecke der Gäste köpfte Flo den Ball in unser Tor. Durch einen tollen Reflex konnte unser Torwart Vincent gerade noch das Eigentor verhindern, leider viel der Ball einem Wolnzacher Spieler vor die Füße und dieser brauchte nur noch einschieben. 0:1 nach 2 Minuten. Wir spielten weiter auf das Tor des Gegners und konnten uns eine Chance nach der anderen erarbeiten. Leider schossen wir beim Abschluss entweder über oder neben das Tor. In der 5. Minuten kamen die Wolnzacher mal wieder vor unser Tor. Ein völlig harmloser Schuss, fand zur Verwunderung aller, den Weg in unser Tor. So stand es nach 5 Minuten 0:2, wir machten das Spiel und Wolnzach die Tore. Auch durch das 0:2 liesen wir uns nicht aus dem Rhythmus bringen und trugen weiter Angriff um Angriff auf das Wolnzacher Tor vor. In der 8. Minuten wurde dann endlich unser Engagement belohnt. Nach einer schönen Kombination schloss Dominik den Angriff mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 ab. Nur 4 Minuten später konnten wir durch den zweiten Treffer von Dominik ausgleichen. Wir spielten weiter Angriff um Angriff auf das Wolnzacher Tor. Auch die Gäste hatten immer wieder Kontermöglichkeiten um ein Tor zu erzielen. Aber entweder gewannen Philipp oder Maxi ihre Zweikämpfe oder aber Vincent im Tor war zu Stelle. In der 17 Minute gingen wir sogar mit 3:2 in Führung. Erneut erzielte Dominik ein Tor. Von 0:2 auf 3:2 und dazu noch ein lupenreiner Hattrick von Dominik. Diese erste Halbzeit hatte alles wann eine klasse Jugendspiel brauchte. Mit dieser knappen Führung ging es auch in die Pause.

In der zweiten Halbzeit dauert es 13. Minuten bis der nächste Treffer viel und wieder war es Dominik der in der 39. Minute auf 4:2 erhöhte. Doch Wolnzach gab sich nicht geschlagen und konnte in der44. Minute auf 4:3 verkürzen. Zum Glück war diesmal alles anders als in den Spiel davor. Denn in diesem Spiel waren wir es die mit dem direkten Gegenangriff das 5:4 machten, und wieder war es Dominik. Wahnsinn 5 Tore von Dominik. Mit dem Schlusspfiff konnten wir sogar nach auf 6:3 erhöhen und Ausnahmsweise war es mal nicht Dominik sondern Leo. Am Samstag um 09:30 Uhr geht es zum Lokalderby beim FSV. Mal schauen ob wir den zweiten Saisonsieg erfahren können.


08.10.2019

ST Scheyern - FC Schweitenkirchen 3:4

Zum ersten Heimspiel dieser Saison durften wir die E2 aus Schweitenkirchen begrüßen.

Von Anfang an setzten wir den Gegner unter Druck und gingen auch in der 10. Minute, durch eine tolle Einzelaktion von Timi, mit 1:0 in Führung. Zu diesem Zeitpunkt war dies auch vollkommen verdient. Leider konnte Schweitenkirchen in der 12. Minute durch einen unhaltbaren Weitschuss ausgleichen.

Dieser Treffer brachte uns leider total aus dem Rhythmus und den Gegner ins Spiel. Schweitenkirchen konnte durch zwei Treffer in der 14. und 18. Minute auf 1:3 davonziehen. Mit diesem Stand ging es auch in die Halbzeit.

Wir Trainer stellten in der Halbzeit ein weinig um, was die Jungs in der zweiten Hälfte auch sofort umsetzten. Durch Dominik konnte wir in der 32. Minute auf 2:3 verkürzen. Doch mit dem direkten Gegenzug erzielte Schweitenkirchen das 2:4. Doch das brachte uns diesmal nicht aus dem Konzept. Weiter wurde Angriff um Angriff auf das Tor des Gegners vorgetragen. Leider sprangen dabei erstmal nur zwei Pfostenschüsse raus. Auch die Schweitenkirchener hatten noch gute Möglichkeiten ein Tor zu erzielen. Nach einem weiteren tollen Angriff konnten wir in der 48. Minute durch Leo auf 3:4 verkürzen, aber mehr sprang an diesem Tag leider nicht mehr heraus.

Mit dieser Leistung wird es bestimmt bald mit den ersten Sieg klappen, vielleicht schon nächsten Freitag beim Heimspiel gegen Wolnzach.


29.02.2019

TSV Rohrbach – ST Scheyern 4:2

 

Am Freitag Abend waren wir zu Gast in Rohrbach. Die dunklen Wolken über dem Fußballplatz verhießen allerdings nichts Gutes. Die ersten 10 Minuten kamen wir gut ins Spiel und konnten starken Druck auf die gegnerische Mannschaft aufbauen. Leider gelang es uns nicht, die gut herausgespielten Torchancen auch im Rohrbacher Kasten unterzubringen. Fast mit Schlusspfiff zum Spielabbruch schafften es die Rohrbacher mit einem schönen Weitschuss von der linken Seite die Führung zu erzielen. Wegen eines Gewitters und Starkregens wurde die Partie für 15 Minuten unterbrochen, bevor die patschnassen Spieler wieder das Feld betraten. Auch jetzt gelang es uns wieder den Druck auf die Gegner aufzubauen und Bene war es, der letztlich einen Abpraller nutzte, um die Abwehr der Rohrbacher hinter sich zu lassen und den Ball sauber ins Tor zu schießen. Jetzt waren die Rohrbacher sauer und starteten eine Angriffswelle nach der Anderen auf unser Tor. Leider auch mit Erfolg. In der 22. und 24. Minute nutzten sie die Unachtsamkeit unserer Abwehr und des offenen Mittelfelds aus und erzielten somit das Pausenergebnis von 3:1.

Nach der Pause ging es recht holprig weiter und so kam es, dass die Rohrbacher wieder eine Unaufmerksamkeit unserer Kicker zum 4:1 ausnutzten. Dank einer starken Abwehrleistung von Dominik, Richi und Maxi kamen die Rohrbacher nun nicht mehr zum Zug. Jedoch liefen auch unsere Schüsse aufs Tor durch Timmi, Johannes oder Flori leider ins Leere. Erst in der 47 Minute schaffte es Flori von links kommend den Ball mit einem starken Schuss ins Tor unterzubringen. So endete das Spiel 4:2 für die Rohrbacher. Heute lags wohl an der fehlenden Laufleistung im Mittelfeld und der mangelnden Chancenverwertung der Stürmer. Die Mannschaften waren auf Augenhöhe, die Rohrbacher jedoch einen Tick cleverer als wir. Nächsten Freitag bestreiten wir unser erstes Heimspiel gegen den FC Schweitenkirchen.  


20.09.2019

MTV Pfaffenhofen – ST Scheyern 6:1

 

Unser erstes Spiel bestritten wir gegen den MTV Pfaffenhofen am Sportplatz am Waldspielplatz. Als junge E2 Jugend standen wir einer erfahreneren E Jugend mit größtenteils einem Jahr älteren Spielern gegenüber. Dennoch ließen sich die Jungs nicht einschüchtern und starteten gut ins Spiel. Sogar einen Durchdringen bis zum gegnerischen Torraum gelang zunächst, doch ein Tortreffer wollte nicht gelingen. Die körperlich überlegenen MTV´ler schafften jedoch immer wieder ein Durchkommen und mit starken Schüssen aus der zweiten Reihe auch das ein oder andere Tor. Unser Ehrentreffer konnte nach einer klasse Vorlage von Tobi durch unsere Nummer 11, Timmi, erzielt werden. Jedoch gab es vom Spielaufbau, den Spielzügen und dem Kampfgeist nichts zu mecker und die Trainer waren mit der Leistung der Mannschaft selten so zufrieden nach einer Niederlage, wie in diesem Spiel.