08.04.2019

Laura Friedl - Mit Doppelpack zur Frau des Spieltages 

 

Der Pfaffenhofener Kurier kürt wie jede Woche den Spieler des Spieltages im Landkreis. Dieses Mal wurde unsere STS Goalgetterin Laura Friedl auserkoren. Ihre beiden Tore sicherten den Damen einen wichtigen Zähler im Abstiegskampf zu Hause gegen Murnau. Stark und Glückwunsch, Laura!

 

Hier gehts zum Artikel im Pfaffenhofener Kurier.


08.04.2019

Ereignisreicher Derbyspieltag -  Höhen und Tiefen am Heimspielwochenende

Erste verpasst Wiedergutmachung knapp  - Zweite gewinnt souverän - Damen ärgern Murnau

 

Unsere Erste Mannschaft bekam es mit dem direkten Konkurrenten vom SV Wörth/Erding zu tun, ein Sieg gegen den einen Punkt besser postierten Gegner wäre immens wichtig gewesen. Letztendlich endet die Partie zwar torlos, der ST Scheyern zeigte jedoch eine engagierte und solide Leistung, auf die sich sicherlich aufbauen lässt.

Der Gast kommt gut in die Partie und zeigt sich spielerisch stark, spätestens nach den ersten 20 Minuten neutralisierten sich die Kontrahenten zusehends. STS-Tormann Uli Unterburger bewahrte sein Team vor einem 0:1-Rückstand, Großchancen waren jedoch auf beiden Seiten Mangelware. Selbiges Bild in Spielabschnitt Nr. 2: So sollte sich herauskristallisieren, dass das erste Tor der Begegnung wohl entscheidend sein würde. Lukas Zeitler verpasst allerdings per Doppelchance, für die Scheyrer Führung zu sorgen. Im Anschluss zeigte sich der STS zunehmend dominant, allerdings nicht zwingend genug, um ein Tor zu erzielen.

Durch das Unentschieden rutscht man auf den ersten Relegationsplatz ab, allerdings trennen den STS in einer engen Staffel nur fünf Zähler von Rang 4.

 

Die Reserve entschied das Derby gegen den FC Hettenshausen mit 3:1 für sich. Das Team um Spielertrainer Mathias Hoiß zeigte eine durchweg solide Leistung. Nichstdestototz zeigten sich beide Mannschaften besonders in der ersten Spielhälfte ausgeglichen, erst ein Sahneschuss von Freistoß-Experte Daniel "Mimpie" Huber brachte den STS in der 47. Spielminute in Führung. Sie währte nicht lange, nahezu im Gegenzug musste man den Ausgleich hinnehmen (49.), über welchen sich wohl besonders Torwart Martin Tausendfreund ärgern dürfte. Wiederum nur einige Minuten später legt sich das Dorf nach Webling selbst ein Ei ins Netz: Unsere Zweite geht durch ein Eigentor in der 56. Minute in Führung. In der 81. Minute ist es Stefan Sterr, der von einem weiteren Fauxpaus des Gegeners profitiert, mit dem 3:1-Endstand den Deckel draufmacht und dem ST Scheyern drei Punkte beschert.

Nach wie vor mit einem Spiel weniger rangiert unsere Reserve auf Platz 4 und spielt in der A-Klasse 4 weiterhin oben mit.

 

In der A-Klasse 5 traf die Dritte des ST Scheyern im anderen Derby des Wochenendes auf die Zweite Mannschaft des FSV aus der Kreisstadt. Nach wichtigen drei Punkten am vergangenen Wochenende galt es, den Aufwind auch ins nächste Spiel mitzunehmen.

Anfangs sah es jedoch düsterer aus: Bereits in der 6. Minute ging der Gegner in Führung, einem frühen Rückstand musste hinterhergerannt werden. Der Wind drehte sich jedoch wieder, diesmal zugunsten des ST Scheyern: Innerhalb von fünf Minuten gelang es Jonas Lachnit bzw. Christian Trox, das Spiel zu drehen (19./24.). Vier Mintuten später war der FSV wieder zurück im Spiel, 2:2 zur Halbzeit.  Mitte des zweiten Spielabschnittes schlug die Dritte wieder per Doppelschlag zu: Fabian Moers und Dominik Spengler brachten die Mannschaft mit 4:2 in Führung (57./60.), der Gegner schien geschlagen zu sein. Zwei weitere Minuten später sah Pfaffenhofen nach rohem Foulspiel die rote Karte und hatte die Partie in Unterzahl zu Ende zu bringen. Unachtsamkeiten in der Scheyrer Hintermannschaft waren jedoch gefundenes Fressen für den FSV Pfaffenhofen, der in 73. Minute verkürzen konnte. Neben der Tatsache, dass der Schiedsrichter unerklärliche 10 (!) Minuten Nachspielzeit ansetzte, war es auch fehlende Cleverness der Dritten: in der 97. und 99. Spielminute musste man den 4:4-Ausgleich bzw. das 4:5 hinnehmen und sich geschlagen geben.

 

Unsere Damen erkämpften im Duell mit dem Tabellenzweiten aus Murnau einen Punkt. Zu Beginn war der STS noch nicht aufmerksam genug und kassierte früh einen 0:2-Rückstand (6./11.), danach fand man jedoch besser ins Spiel. Man hatte Glück, dass Murnau den ein oder anderen Angriff nicht konsequenter zu Ende spielte, Laura Friedl gelang jedoch ein Doppelpack und konnte dem Gast dadurch einen Dämpfer verpassen. In der zweiten Hälfte waren besonders lange Bälle das bevorzugte Stilmittel, das Spiel war gegen Ende ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten, Ein wichtiger und verdienter Punkt im Abstiegskampf, der jedoch teuer erkauft wurde: Lucia Mahl verletzte sich schwer an der Schulter und wird wohl für die restliche Saison ausfallen. Gute Besserung!

Bilder vom Spiel STS gegen SV Wörth 0-0

STS II gegen den FC Hettenshausen 3-1 (0:0)

Fotos vom Drama der Dritten gegen den FSV Pfaffenhofen II 4-5 (2-2)


07.04.2019

Die Nächsten im Club - 500 Mal Andreas Hübel und Thomas Sterr

 

Im Rahmen unseres Heimspiels mit der Reserve gegen den FC Hettenshausen (3-1 Sieg) wurden gestern Andreas Hübel und Thomas Sterr für 500 Spiele für den ST Scheyern geehrt. In Zeiten des schnellen Wandels und steten Vereinswechseln sind es diese Spieler, die einen Verein prägen. Wir sagen mindestens 500 Mal Danke für Euren Einsatz und auf die nächsten 500! 


02.04.2019

Hauptgewinn bleibt in Scheyern - Watt-Turnier mit überwältigender Resonanz

 

Am Freitag, den 29.03.2019, fand das alljährliche Watt-Turnier der Scheyrer Seniorenmannschaften statt. Der Verein freute sich über knapp 100 Gäste, wovon sich die meisten der sportlichen Herausforderung stellten und einen geselligen Abend im Alten Vereinsheim genießen durften. Das Rüscherl-Special, das wohl den ein oder anderen Sympathisanten des ST Scheyern lockte, fand großen Anklang unter den zahlreichen Anwesenden. Herzlichen Glückwunsch an die verdienten Gewinner des Turniers, Thomas Strohmeier und Karl Euringer, und viel Spaß mit dem Hauptgewinn, einer leckeren Sau! 

 

Achtung, Suchtgefahr: Wer Blut geleckt hat und das nächste Turnier schon garnicht mehr abwarten kann, dem mag dringend geraten sein, das traditionelle Herzlturnier des ST Scheyern im November aufzusuchen! Keine Risiken oder Nebenwirkungen, gute Laune und spannende Partien garantiert!


01.04.2019

Scheyrer Wochenende mit Licht und Schatten

Erste kommt in Schwaig unter die Räder - Wichtige Punkte für Dritte


Der Tabellenzweite aus Schwaig erwies sich nicht als höflicher Gastgeber und schickte unsere Erste aus Scheyrer Sicht mit 1:9 (0:5) nach Hause. Zwar stand man sich 20 Minuten lang auf Augenhöhe gegenüber, danach gab sich Scheyern I jedoch wehrlos. Lukas Zeitler gelang in der 50. Minute der Anschlusstreffer zum zwischenzeitlichen 1:6, insgesamt änderte dies allerdings nichts am Spielverlauf. Ein weiterer, herber Dämpfer in einer schwierigen Saison, Kopf hoch, Jungs!

 

Die Reserve des ST Scheyern war am Sonntag in Fahlenbach zu Gast. Ein schwieriges Pflaster, warnte Spielertrainer Mathias Hoiß bereits im Vorfeld der Partie. Er sollte Recht behalten: Zwar führte man durch einen Treffer von Lukas Tretter (25.) bis weit in die 2. Halbzeit hinein, aufgrund eines Traumtores aus dem Nichts muss man sich  schlussendlich jedoch mit einem 1:1-Unentschieden abfinden. Scheyern II hatte etliche Chancen, das zweite Tor zu erzielen, konnte diese jedoch nicht nutzen und muss im Aufstiegsrennen wichtige Zähler liegenlassen.

 

Scheyern III gewann gegen Mitkonkurrenten SC Tegernbach mit 2:1 und sorgte für die positive Meldung des Wochenendes. Nach frühem Rückstand (9.) gelang Fabian Moers kurz nach Wiederanpfiff der Ausgleich (52.), 20 Minuten später drehte Dominik Rist die Partie und schießt unsere Dritte zu enorm wichtigen Punkten im spannenden Abstiegskampf. Man konnte den Rückstand auf das rettende Ufer auf schmale zwei Zähler verkürzen und ist wieder voll im Rennen. Stark, Männer!

 

Die Damen hatten spielfrei und kamen dieses Wochenende nicht zum Einsatz.


28.03.2019

F1-Jugend - Trainingslager in Österreich geplant

 

Unsere F1 bereitet sich in den Osterferien am Neusiedlersee auf ihr erstes Länderspiel gegen Österreich vor!

Den gesamten Vorbericht zum geplanten Mannschaftsausflug gibt es auf der Seite der F1.


 

27.03.2019

Beste Heimdefensive ST Scheyern II

 

Opta ist ein Unternehmen der Perform Group und ist unter anderem Datenlieferant der Bundesliga und der Premier League. Opta sammelt detaillierte Live-Daten der weltweit populärsten Sportarten, die von führenden Sportsendern wie Sky, Abnehmern für digitale Medien, Sportorganisationen, Clubs, Wettanbietern, Marken und Sponsoren verwendet werden. Heute widmet sich Opta mal uns – dem Amateurfußball. Und unsere Reserve ist auf einem Gebiet des großen Datenareals führend. Von allen 28 A-Klassen Reserven in Oberbayern(!) haben wir zu Hause mit nur 2 Gegentore die wenigsten kassiert. Die Mannen von Mathias Hoiß haben nach 7 Heimspielen ein Torverhältnis von 13-2 und holten starke 17 Punkte. Dran bleiben Jungs und Glückwunsch zur Festung!

 


26.03.2019

ST Scheyern II gegen den SV Ilmmünster 1-1 (0-1)


26.03.2019

Bilder der Partie ST Scheyern III gegen die SpVgg Attenkirchen 0-3 (0-2)


15.03.2019

Anpfiff STS Online Fanshop - fast 600 Artikel im Angebot

 

Pünktlich zum bevorstehenden Rückrundenstart und Heimspielauftakt der Senioren Mannschaften könnt ihr Euch jetzt im neuen STS Gewand kleiden und unsere Teams anfeuern. Wir freuen uns, dass wir Euch zusammen mit unserem Partner ClubSolution fast 600 Artikel im Scheyrer Design anbieten können.

 

Neben einigen standardisierten Design-Varianten ist vor allem das aus alten Bildern rekonstruierte Retro-Logo des STS ein besonderes Highlight. Darüber hinaus könnt ihr über den Konfigurator im STS-Shop individuelle Fanartikel erstellen. Dadurch ist auch die Gestaltung von Fanartikeln mit den Logos der Ski- und Handballabteilungen möglich. Die Logos sind im Konfigurator im Bereich „Shop Designs“ hinterlegt.

 

Schaut vorbei unter www-st-scheyern-verein-de.shop.clubsolution.net

 

Mehr Informationen findet ihr außerdem auf unserer Homepage im Menüpunkt Onlineshop


13.03.2019

ST Scheyern 1947 - Digitalisierung unseres ersten Logos!

 

Wenn man sich etwas mit unserer Historie beschäftigt und im Bild Archiv stöbert, kommt man eigentlich nicht an diesem Foto vorbei. Aber warum? Diese schneidige Mannschaft ist zwar nicht die Gründungsmannschaft, aber dennoch ist dieses Foto für unsere Vereinsgeschichte bedeutend. Es ist in unserem Arsenal an geschichtsträchtigen Bildern nämlich das erste Mal, dass zwei Spieler hier ein STS Logo tragen. Es war quasi die erste Mannschaft, deren Brust ein Scheyrer Emblem ziert. Das Bild wurde Anfang der 50ger Jahre aufgenommen, also ca. 5 Jahre nach der Gründung unseres ST Scheyern 1947. Wir wollten dem Logo einfach wieder den Platz und Raum geben, den es auch verdient. Wir haben uns deshalb entschlossen das Wappen im 72. Jahr nach Vereinsgründung zu digitalisieren. Natürlich löst das Retro-Logo nicht unser eigentliches Wappen ab, aber wir fanden es gut und richtig unser erstes Logo endlich im Jahr 2019 ankommen zu lassen.  Ein besonderer Dank geht an unseren Stati Norbert Häuslmeier, der seit Jahrzehnten alles rund um den STS sammelt und archiviert, ebenso wie an Fabian Moers und Daniel Groß für die technische Umsetzung des Retro Logos.

 

 


08.03.2019

Hohe Resonanz - Steckerlfischverkauf wird zum Kassenschlager

 

Nachdem es lange auf der Kippe stand, ob überhaupt eine Aktion am Aschermittwoch durchgeführt wird, fand sich ein Team um Sepp Schreyer und Franz Hilgers, das mit viel Einsatz und Herzblut den Steckerlfischverkauf organisierte und durchführte. Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, die sich beim Putzen der Fische, beim Würzen, beim Grillen, beim Verkauf und bei vielen anderen Dingen so ins Zeug gelegt haben!


07.03.2019

Da blutet dem Nostalgiker das Herz - Holzumkleide am Trainingsplatz ist Geschichte

 

Vor Wintereinbruch wurde der Innenbereich schon durch Helfer aus der Jugend, der Herrenmannschaften und aus dem Vorstand ausgeräumt und entkernt.

Am Samstag, den 02.03.2019, war es dann soweit. Rund 15 Helfer fanden sich am Parkplatz des Kleinfeldplatzes mit Vorschlaghämmer, Stemmeisen und Kettensägen ein. Aber bevor es an die Roharbeit ging, musste noch das Dach ab- und umgedeckt werden, was dank der zahlreichen Helfer innerhalb eineinhalb Stunden erledigt war.

Jetzt wurde der Dachstuhl abgetragen und dann konnte es endlich mit dem Abriss losgehen. Gemeinsam schafften wir es, das Holzskelett umzulegen, zu zerteilen und für die Entsorgung aufzuladen.
Da schmeckten anschließend die Brotzeit und die Getränke doppelt so gut! Der ST Scheyern bewies hier wieder einmal Teamgeist. In nur vier Stunden und ohne Verletzungen war die Holzumkleide Geschichte!
Hier ist das wohl letzte Bild der Holzumkleide, bevor sie abgerissen wurde.

In ein paar Wochen wird man wohl schon die Maurer arbeiten sehen können. Das erklärte Ziel ist, dass die Jugendmannschaften ihre Spiele in der nächsten Saison schon wieder am Kleinfeldplatz austragen können.

Hier noch weitere Bilder unserer fleißigen Helfer bei der Arbeit:


25.02.2019

4 Siege in 4 Spielen - E2 gewinnt Anton-Euba-Gedächtnis-Cup in Schrobenhausen

 

Am 23.02.2019 traten in Schrobenhausen fünf E2-Mannschaften im Spielmodus “Jeder gegen Jeden” an.  Unsere Jungs bestritten sogleich das Eröffnungsspiel gegen den Gastgeber BC Aresing und siegten nach einer starken Vorstellung mit 4:0 durch jeweils ein Tor von Nico und Bene und zwei Tore von Leo. Die nächste Partie gegen den SC Mühlried war um einiges umkämpfter, konnte dennoch durch ein wunderbares Tor von Leo für uns entschieden werden. Unser dritter Gegner, der TSV Schiltberg, hat es uns nicht leicht gemacht, aber durch eine ganz tolle kämpferische Leistung der Jungs von Markus Schwendl und Michael Wallisch war der Sieg mit 3:0 (zwei Tore Benedikt, ein Tor Leo) dann doch recht deutlich. Schon war die Schlussphase des Turniers gekommen. Da es nur Gruppenspiele gab, bedeutete es, dass die E2 des STS im Falle eines Sieges Turniersieger werden würde. Daher gaben unsere Jungs von Beginn an alles, um auch gegen den KJH St. Josef zu punkten. Ein frühes Tor durch Bene brachte unsere Mannschaft in Führung, welche durch sehr schöne Tore von Nico, Leo und Bene auf 4:0 ausgebaut werden konnte. 
 Das Turnier zeigte eine ganz starke Mannschaft des STS. Sowohl die klasse Torwart- und Abwehrleistung als auch das sehr effiziente Mittelfeld- und Offensivspiel führten zu einem verdienten Turniersieg. Gratulation, Jungs!


24.02.2019

Erste und Zweite im Trainingslager - Dritte testet heute gegen Geisenfeld 2

 

Von Donnerstag bis Sonntag befanden sich beinahe die komplette Erste und Teile der Zweiten und der Dritten am Gardasee zu einem Trainingslager.

Insgesamt fünf Einheiten standen auf dem Programm. Am gestrigen Samstag bestritt man ein finales Testspiel gegen den SV Langenenslingen, einem Kreisligisten aus Baden Württemberg. Nach einem 0:2-Rückstand schafften wir noch ein 3:3-Unentschieden.

Heute Abend tritt unsere Dritte um 19.00 Uhr gegen den FC Geisenfeld 2 in Niederscheyern zu ihrem 2. Testspiel an.