Spielberichte sind weiter unten auf dieser Seite

Mannschaft C-Juniorinnen 2012/13

Spielgemeinschaft ST Scheyern / MTV Pfaffenhofen

Neue Trikots gab es für die C-Juniorinnen der SG STS/MTV von Florian Wunder, Geschäftsführer der T&P Textil und Promotion Services aus Pfaffenhofen (2.v.r.)
Neue Trikots gab es für die C-Juniorinnen der SG STS/MTV von Florian Wunder, Geschäftsführer der T&P Textil und Promotion Services aus Pfaffenhofen (2.v.r.)
von links nach rechts:
Lena Ostermeier, Tanja Reinhard, Pia Lipp, Isabell Orlishausen, Christine Birk, Alina Lamshöft, Lea Wald, Eva-Maria Rödler, Lisa Lugmair, Laura Sondermeier, Nikola Felbermeier, Franziska Nischwitz, Lucia Bayer, Johanna Roscher, Jenny Hauptmann, Franziska Obermeier
weitere Spielerinnen der Mannschaft, die nicht auf diesem Foto sind:
Nadine Grabmeir, Angelina Bayer, Katharina Maetschke, Juliane Lutz, Susanne Greger, Eranda Kadriu, Michelle Scholz, Maria Sinner, Stefanie Rausch.

Einzelbilder der Spielerinnen findet Ihr hier.

Trainer C-Juniorinnen 2012/13

Heiner Bosse
Heiner Bosse

08441 18314

0151 23436617

Email: Heiner.Bosse@netz1.com

Sylvia Reinhard
Sylvia Reinhard

08441 496697

0152 06350116

Email: sylvia.reinhard@yahoo.com


... lade Liga ...

Spielberichte Rückrunde

Saisonabschlussbericht C-Juniorinnen 2012/13

September 2012
Tatort: Obi Platz in Pfaffenhofen
Beginn der Spielgemeinschaft ST Scheyern mit dem MTV Pfaffenhofen


5 Spielerinnen samt Trainer aus Scheyern treffen auf 6 Spielerinnen des MTV samt Trainerin um sich auf die Bezirksliga vorzubereiten. Wie dann im Laufe der nächsten 10 Monate daraus eine Mannschaft wurde, habe ich so noch nicht erlebt.
Nach 4 Trainingseinheiten traf die Truppe dann im 1. Spiel auf Wartenberg, erstmals auf großem Feld, um sich mit Abseits und den doch weitaus längeren Laufwegen als auf dem Kleinfeld zu beschäftigen. Diese und die folgenden 3 Niederlagen konnten aber keine Spielerin abschrecken, eher die doch intensiven Trainingseinheiten des Trainers. In den folgenden 2 Spielen gegen Karlsfeld und JFG Moosburg Land waren es zwar immer nur 11 oder 12 Spielerinnen, die am Spieltag Zeit hatten, aber die Truppe holte 6 Punkte und fing an Fußball zu spielen.


In der Winterpause wurde viel an der Technik gearbeitet, einige Hallenturniere gespielt und ganz langsam wuchsen die Spielerinnen zu einer Einheit zusammen (zumindest die, die immer beim Training waren).
In den ersten beiden Spielen der Rückrunde gegen Wartenberg und Grafing verloren wir zwar, aber wir spielten mit. Und das gar nicht schlecht! Dann der 1.Sieg der Rückrunde mit Hilfe der D-Mädels Dini, Lea und Teri ! Dem folgte ein Unentschieden gegen den Tabellenführer, mit Hilfe von Aylin und Yasmin, die sich ganz toll in die Mannschaft hineinspielten. Eindrucksvoll, in der gesamten Spielanlage die Spiele gegen JFG Moosburg Land und FC Fasanerie Nord und auch im letzten Spiel gegen Stern München spielte die Truppe, trotz der Niederlage, auf Augenhöhe mit.
Fazit:

  • 4ter Platz in der Bezirksliga
  • ein positives Torverhältnis
  • die immer besser werdende Spielanlage (kluge Laufwege, Bewegung ohne
  • Ball, Technik, Verständnis untereinander)

... zeigt eine Entwicklung, die ich zurück kommend auf den September 2012 nicht erwartet habe. "Danke" an alle die, die Mannschaft in den 10 Monaten so unterstützt haben, dass diese Entwicklung möglich war.
Heiner

Abschlusstabelle
Abschlusstabelle

22.6.2013 FC Stern München - SG STS/MTV 3:1

Am Nachmittag in München bei den Sternen haben wir gut gespielt, aber auch keine Sterne vom Himmel geholt.

Schon in der 1.Minute mit der ersten Ballberührung nach dem Anstoß erzielte der Gastgeber nach einem langen Pass aus nahezu unmögichen Winkel das 1:0! Auch das 2:0 erzielten die Sterne in der 1.Halbzeit aus einem Gewühl heraus. Die Aussage des Trainers aus München "Wir waren ein wenig effizienter (in der Torausbeute) aber ansonsten war es ein Spielverlauf auf Augenhöhe"! Mit einem Lattentreffer in der 1.Halbzeit zeigten die Scheyerer Mädels, dass sie mitspielten.

Mit Beginn der 2.Halbzeit schaffte es die Truppe, noch mehr Druck auf den Gegner auszuüben, kassierten aber durch einen klasse gespielten Konter das 0:3, und schafften danach den 1:3 Anschlußtreffer. Auch wenn kein Treffer auf beiden Seiten mehr fiel war es ein spannendes Spiel.


Mit dem 4.Patz und einem positiven Torverhältnis haben die Mädels über die gesamtte Saison sich selbst belohnt. Wer hääte das im September letzten Jahres gedacht! Dem Trainergespann hat es sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns auf die neue Saison,wo ich jetzt frech behaupte " Wir schaffen Platz 1 oder 2", aber nur wenn alle im Training und Spiel mit machen!

16.6.2013 STS/MTV - FC Fasanerie Nord 4:1

Einen einzigen Sturmlauf lieferten die C-Mäfchen im Spiel gegen Fasanerie; die Torhüterin hatte öfter als ihr lieb war Gelegenheit, sich auszuzeichnen
Einen einzigen Sturmlauf lieferten die C-Mäfchen im Spiel gegen Fasanerie; die Torhüterin hatte öfter als ihr lieb war Gelegenheit, sich auszuzeichnen

Die Sonne schien am Sonntagmittag. Die eine Hälfte der Truppe hatte am Samstag der B-Jugend zum 2:2 geholfen, die andere Hälfte der D-Jugend zum 4:1 Sieg und nun am Sonntag mussten sie wieder vereint als Mannschaft gegen den Münchener Traditionsclub spielen.
Wieder mit 15 Spielerinnen waren die auch bitter nötigen Pausen möglich (hier mein Dank an Teri, Lea und Pauli, die wieder klasse mitgespielt haben).
Trotz der Hitze ließ die Truppe den Ball laufen und erspielte sich immer wieder Chancen von denen eine zum 1:0 führte. Sobald die Scheyrer Mannschaft aus dem Mittelfeld Tempo aufnimmt, ist sie kaum zu stoppen, das haben die Mädels aus München heute gemerkt; ihre Chancen waren an einer Hand abzulesen, da Aylin, Chrissi und Lena in der Abwehr wirklich klasse agierten und dem gegnerischen Sturm einfach keine Entfaltungsmöglichkeiten ließen.

von links: Abseits oder nicht Abseits? - Lea in Action - Lisa ganz souverän
von links: Abseits oder nicht Abseits? - Lea in Action - Lisa ganz souverän

Mit dem 2:0 und 3:0 in der 2. Hälfte (Lea, bisher als Stürmer auf der linken Seite wurde ausgewechselt und kurz danach auf der rechten Seite - mit dem Auftrag von dort den Ball ins Tor zu bekommen - wieder eingewechselt) kam dann auch ein wenig die Ruhe ins Spiel.
Als Trainer freue ich mich einfach darüber, das ihr innerhalb der letzten 10 Monate zueinander gefunden habt und das umsetzt, was ich euch im Training immer wieder zeige und "versuche" zu erklären.


Bei diesem 4:1 Sieg hat die gesamte Mannschaft einen Fußball gespielt, der die anwesenden Zuschauer einfach begeistert hat. Und wenn ich dann zu Hause von M. höre, die diese Spiel sich angeschaut hat, "die spielen ja einen klasse Fußball" dann ist die Welt doch in Ordnung und wir können an gutem, schnellem Fußball weiterarbeiten. Ich freue mich drauf!!!!

8.6.2013 JFG Team Moosburg-Land - SG STS/MTV 2:9

Heute früh um 9:00 Uhr ging die Reise der C-Mädels nach Moosburg und zwar mit 15 Mädels (ganz klasse: keine Absagen)! Bei sonnigen Temperaturen spielte die Truppe gegen die JFG Moosburg Land teilweise wie im Training. Es wurde der Ball laufen gelassen und damit auch der Gegner. Mit 9 geschossenen Toren und nur 2 Gegentreffern zeigte die Mannschaft wieder eindrucksvoll, dass - wenn sie immer mit 15 Spielerinnen angetreten wären - einer der ersten Tabellenplätze möglich gewesen wäre. Mit 9:2 gewonnen .. das ist eindrucksvoll und wurde dann bei MacD. ausgiebig gefeiert.

8.5.2013 SG STS/MTV - FC Ampertal Unterbr. 3:3

Der Platzwart hatte für die Mädels einen wirklich klasse Platz vorbereitet, aber wie schon so oft waren alle fussball begeisterten Mädels pünktlich da, genau 10 an der Zahl. Unterstützt von der D-Jugend (meinen großen Dank an Pauli und Theresa) wurde das Spiel angepfiffen und recht schnell konnte der zu der Zeit amtierende Tabellenführer mit 2:0 in Führung gehen. Doch gegen Ende der ersten Halbzeit erschienen dann Alina, Aylin und Jasmin, um die Mannschaft zu unterstützen.


In der Halbzeitansprache wurden die Mädels noch einmal vom Trainer richtig eigestellt und man merkte, dass die Truppe sich wehren wollte. Alina und Aylin nahmen gekonnt die bis dahin erfolgreiche Mittelstürmerin aus dem Spiel und sowohl das Mittelfeld als auch der Angriff fingen an, sich durchzusetzen und druckvoll gegen den Ball zu arbeiten. Daraus ergaben sich herausgespielte Chancen, die schnell zum Anschlusstreffer und dann zum Ausgleich führten.


Es folgte ein Spiel auf Augenhöhe, in dem es dem Gast gelang, den erneuten Führungstreffer zum 3:2 kurz vor Schluss zu erziehlen. Aber der Gastgeber konnte den Tabellenführer über den Rest der Spielzeit  kontrollieren und Jasmin gelang durch die gute Mitarbeit der gesamten Mannschaft der Ausgleichstreffer zum 3:3! Klasse Leistung!!!
Kompliment an die gesamte Truppe, die sich nie aufgegeben hat, ihre spielerischen Möglichkeiten genutzt hat und damit gezeigt hat, wenn alle mitmachen gibt es keinen Gegner, der diese Truppe schlagen kann.
Am Ende hatte der STS mehr Chancen, das Spiel zu gewinnen, als Ampertal mal aus seiner Hälfte zu kommen.
Das war ein Bezirksligaspiel was Werbung für den Mädchenfußball gemacht hat, es ist aber schade, dass so wenige Fans da waren!!!

4.5.2013 TSV E.Karlsfeld - ST Scheyern 0:1

Wieder waren für diesen Spieltag 15 Spielerinnen nominiert ... am Ende stand die halbe D-Jugend auf dem Platz, um nach 2 Niederlagen der C-Jugend zu einem 1:0 Sieg zu helfen. Hier geht der Dank aller an Teri ,Dini, Lea, Isi und Johanna!
In einem Spiel, an dem beide Mannschaften bei dem schönen Wetter Spass hatten, stellte Lea mit ihrem Treffer zum 1:0 die Weichen zum Sieg.
Als Trainer war ich sehr erfreut das die Kritikpunkte des letzten Spiels heute sehr gut gespielt wurden und die Bewegung auch ohne Ball zu sehen war.
Klasse gekämpft, zum großen Teil sehr gut gespielt und gewonnen und das bei Sonnenschein ... es war für alle ein schöner Nachmittag.

27.4.2013 TSV Grafing - SG STS/MTV 3:1

In Grafing gegen den Tabellenführer waren wieder 15 Spielerinnen nominiert und 4 Spielerinnen sagten kurzfristig ab ... Teri aus der D-Jugend half aus, so dass wir wenigstens 12 Spielerinnen dabei hatten und jeder Spielerin eine Pause ermöglichen konnten.
In den ersten 40 Minuten spielte Grafing überlegen, konnte aber durch agressives Abwehrverhalten der Scheyrer Mädels bis auf 2mal am Torschuss gehindert werden. Mit 0:2 ging man in die Halbzeitpause, in der die Fehler genau besprochen wurden.
Mit neuem Elan ging Scheyern in die zweite Hälfte und zeigte mehr Bewegung, auch ohne Ball, was mit dem Anschlusstreffer zum 2:1 durch Lea nach guter Vorarbeit des Mittelfeldes belohnt wurde. Aus sehr abseitsverdächtiger Position heraus gelang Grafing der dritte Treffer. Immer wieder körperlich hart am Limit agierend, konnten die Grafinger die teilweise 2 Jahre jüngeren Scheyrer Mädels im Griff halten, so dass esam Ende beim 3:1 blieb.
Fazit zu diesem Spiel: Gegen den Tabellenführer nicht vorgeführt worden, eine Halbzeit auf Augenhöhe mitgespielt, aber noch nicht so weit, um 80 Minuten durchgängig die Bewegung (auch ohne Ball) zu zeigen, um gegen so einen Gegner auch mal zu gewinnen.
Kompliment an Lena, die als Libero einfach klasse spielte und an Lea, die immer wieder mit ihren Solos die Grafinger Abwehr zum Schwitzen brachte.
Am nächsten Samstag spielen die Mädels in Karlsfeld und hoffen darauf, dann keine kurzfristigen Spielerabsagen verkraften zu müssen.

SG STS/MTV - TSV Wartenberg 3:6

zum Vergrößern aufs Bild klicken

17.3.2013// Es war zwar kalt, aber die Sonne schien und der Kunstrasen in Niederscheyern war gut bespielbar. Da leider keine der Ergänzungsspielerinnen fit waren, spielte die SG wieder mal mit "nur" 11 Spielerinnen. Es ist einfach schade, dads von 22 möglichen gemeldeten Spielerinnen immer nur 11 Spielerinnen es schaffen, zum Training und zu den Spielen zu kommen, obwohl Fussball doch ein Mannschaftssport ist, bei dem man nur gemeinsam was bewirken kann.


Die Mädels starteten mit viel Elan, doch eine der großen Schwächen des heutigen Tages, den Ball nicht aus dem eigenen Strafraum schlagen zu können, führte durch einen unhaltbaren Freistoss am 16er zur 1:0 Führung der Wartenberger. Den Ausgleich konnten unsere Mädels kurz danach erzielen. Als nächste große Schwäche des heutigen Tages  stellte nun das Mittelfeld die Laufarbeit ohne Ball zum großen Teil ein. Somit hatten die Gäste mit ihrem großen Einsatz die Möglichkeit, noch mehr Druck auf die Abwehr der Gastgeber auszuüben. Wenn dann auch noch als 3.te Schwäche des heutigen Tages das ungenaue Passspiel dazu kommt, ist es nicht verwunderlich, dass Wartenberg bis zur Halbzeit mit 3:1 in Führung gehen kann.
Zu Beginn der 2.Halbzeit fiel dann durch ein Eigentor die 4:1 Führung. Dann kam die stärkste Phase (die einzige in der auch gut gespielt wurde) über knap 25 Minuten, in der die SG Mädels annähernd so spielten, wie man sie aus der Hallensaison heraus kannte. Durch viel Bewegung und gutes Passspiel schafften sie es, sowohl das 2:4 und das 3:4 zu erzielen.


Noch 10 Minuten Spielzeit ... aber da tauchten dann die 3 Schwächen wieder auf und der Gast nutzte das wieder aus, ohne spielerisch überzeugen zu müssen. Jedes der 2 folgenden Tore entstand durch unkonseqentes und ungeschicktes Abwehrverhalten, führten aber zur 3:6 Niederlage.
Obwohl einige Spielerinnen richtig gut gekämpft haben agierten einige andere zu passiv ... auch die spielerischen Fähigkeiten wurden mit ein paar Ausnahmen nur 25 Minuten gezeigt ... das alles zusammen reicht nicht um in der Bezirksliga vorne mitzuspielen. Wartenbergs Spielerinnen haben es vorgemacht: wenn man gewinnen will, muss das auch durch die Körpersprache gezeigt werden. Wir haben jetzt noch ein paar Wochen Zeit, das im Training vor dem nächsten Spiel zu verinnerlichen.

C-Juniorinnen beim Turnier in Taufkirchen

.... manchmal kommt es anders als man es sich denkt!

Gruppenphase
St Scheyern : SC Fürstenfeldbruck 1:1
St Scheyern : DJK Taufkirchen     2:1
ST Scheyern : SC Fasanerie Nord   2:2

Tabelle
1. ST Scheyern    5 Punkte 5:4 Tore
1. SC F'bruck       5 Punkte 5:4 Tore
1. SC Fasanerie    5 Punkte 5:4 Tore
4. DJK Taufkirchen 0 Punkte 2:5 Tore


Aus dem direkten Vergleich heraus stellte die Turnierleitung die Fasanerie auf den 1. Platz und bei Fürstenfeldbruck und Scheyern entschied ein von Seiten Scheyerns glückloses Siebenmeterschießen für Fürstenfeldbruck, die damit den 2. Gruppenplatz eroberten.


Statt wie gewohnt im Halbfinale blieb für die Scheyrer Mädels dann nur das Plazierungsspiel gegen den 3. der Gruppe 2 Höhenkirchen. Trotz einer wirklich klasse haltenden Lilli kassierte man früh das 0:1 und war dann nicht mehr in der Lage, trotz guter Chancen ein Tor zu erzielen.
So beendeten die Mädels der Spielgemeinschaft eine klasse Hallensaison mit einem 6.Platz.

 

"Es gibt so Tage, die will man nicht, aber es gibt sie "

16.2.2013: Hallenturnier ST Scheyern

Mit 3 Mannschaften starteten die C-Mädels in das Scheyrer Hallenturnier ....
ST Scheyern 1:   Dini, Lea, Isi, Chrissi, Johanna und Teresa

ST Scheyern 2:   Claudia, Eva-Maria, Lisa, Laura, Nikola, Lea W.
MTV PAF 1      :   Lilli, Alina, Lucia, Kathi, Franziska, Nicola

...

ST Scheyern I
ST Scheyern I

Aus 1 mach 3

ST Scheyern II
ST Scheyern II

...

MTV Pfaffenhofen
MTV Pfaffenhofen

In der Vorrunde spielte Scheyern 1 im 1.Spiel gegen MTV1 und man trennte sich nach 12 Minuten mit einem 2:2 Unentschieden. Im 2.Spiel gegen Ampertal Unterbruck spielten die Mädels der 1.Vertretung ein wirklich klasse Spiel, führten bis kurz vor Ende mit 3:0 und trennten sich am Ende mit einem 3:2. Im Endspiel traf die Truppe dann auf den Bezirksoberligisten aus Vierkirchen, die bis dahin mit 12:0 Toren alle Spiele gewonnen hatten. Taktisch gut eingestellt spielte "David gegen Goliath" gut mit, 2mal hielt man sich nicht an die taktischen Anweisungen und lag nach 5 Minuten mit 0:2 zurück. Dann spielte die Truppe auf Augenhöhe, nahm die Zweikampfhärte der Vierkirchener an und erzielte aus einer schönen Kombination heraus das Anschlusstor zum 2:1. Am Ende war man dem Ausgleichstreffer näher als die Vierkirchener dem 3. Tor. Am Ende der regulären Spielzeit wurde Lea durch ein "rüdes Foul" an der Strafraumgrenze am Torerfolg gehindert. Den fälligen Strafstoss durften die Scheyrer nicht mehr ausführen, da die Zeit nicht angehalten wurde und das Spiel beendet war. Schade ... aber mit dem 2.Platz hat die junge Truppe gezeigt, dass sie sich mit jedem Gegner - durchaus auch älteren Jahrgangs - messen kann, auch wenn der Gegner eine Härte ins Spiel bringt, die im Hallenfußball nichts zu suchen hat.

Scheyern 2 spielte im 1.Spiel gegen Vierkirchen, kämpfte tapfer, konnte aber die 0:4 Niederlage nicht verhindern. Im 2.Spiel gegen Zell/Bruck konnte man durch gutes Passspiel und große Laufarbeit nach Toren von Lisa und Eva-Maria 4:2 gewinnen. Im Spiel um Platz 3 traf man auf Ampertal Unterbruck und da hatten die Mädels trotz großem Kampf keine Chance und verloren mit 0:6 Toren.

MTV, die 3.Vertretung der C-Mädels unserer Spielvereinigung, zeigte im 1. Spiel gegen Scheyern1 recht viel Cleverness und konnte beide Tore nach Ecken zum 2:0 erzielen, obwohl Scheyern1 die größeren Spielanteile hatte. Erst in den letzten 4 Minuten mußte die Truppe 2 Tore zum 2:2 Endstand einstecken. Im 2.Spiel gegen Ampertal Unterbruck hatten die Mädels keine Chance und mußten eine 0:8 Niederlage einstecken. Im Spiel um Platz 5 gegen Zell/Bruck spielte und kämpfte die Truppe einfach klasse, konnte aber eine 1:2 Niederlage, trotz der gut haltender Lilli im Tor, nicht verhindern.


So sammelten die C-Juniorinnen an diesem Wochende einen Pokal für den 2. Platz (Scheyern1) ... einen 4.Platz (Scheyern2) und einen 6.Platz (MTV), aber alle Spielerinnen zusammen belegen den 4. Platz in der Bezirksliga was schon eine klasse Leistung ist.

4.Platz beim Turnier in Karlsfeld

3.2.2013// Mit 3 Unentschieden und einem Sieg erreichte die Auswahl der C-Mädels das Halbfinale, in dem man klar mit 1:4 verlor. Im Spiel um den 3. Platz konnte die Truppe das Spiel spannend gestalten. Man lag zwar mit 0:1 zurück, erarbeitete sich aber eine Fülle von Torchancen, die leider teilweise überhastet oder durch Eigensinn nicht verwertet wurden.
Eine wirklich klasse Leistung bei dem 4. Platz zeigte Lena, die sich sowohl in der Defensive als auch im Aufbauspiel nach vorne auszeichnen konnte.

STS - Karlsfeld2 1:1
STS - MTV München Solln 0:0
STS - Karlsfeld2 1:0
STS - MTV München Solln 1:0
STS - Ampertal Unterbruck 1-4
STS - Karlsfeld1 0:1

3.Platz im Turnier des SV Grasheim

Bild vom Turnier folgt

19.1.2013// Nach dem Mittagessen starteten die Mädels in ein Hallenturnier, das mit 10 Mannschaften hervorragend besetzt war. Mit 12 Punkten und 16:2 Toren konnte man sich souverän in diesem Feld behaupten.

 

Die Truppe aus Scheyern zeigte sich  spielerisch und taktisch den gegnerischen Mannschaften überlegen.

 

Nach anderthalb Stunden Turnierpause ging es schließlich im Halbfinale gegen die Mannschaft aus Zell/Bruck, die mit großem körperlichen Einsatz versuchte, die Scheyrer technische Überlegenheit zu bekämpfen. Das gelang ihnen auch und nach 3 Minuten führten sie bereits mit 2:0 Im Anschluss konnten sich aber Isi, Lea, Johanna, Lena, Chrissi, Eva-Maria, Lisa und Tanja im Tor wieder ins Spiel bringen und den Ausgleich erkämpfen. Aber der Siegtreffer wollte und wollte nicht gelingen. Im Siebenmeterschießen waren wir dann leider mit 3:5 unterlegen. Damit spielten wir "nur" noch um Platz 3. und da trafen wir wieder auf Grasheim; das kleine Finale konnten wir mit 1:0 für uns entscheiden.


STS/MTV - SV Grasheim 4:0

STS/MTV- VFB Pörnbach 2:0

STS/MTV- Kissinger SC 6:2

STS/MTV- TSV Reichertshofen 4:0

STS/MTV- Zell/Bruck 2:2 (3:5 7m-Schießen)

STS/MTV- Grasheim 1:0


Mit 19:4 Toren konnte die Truppe wieder im sowohl in der Offensive als auch im defensiven Bereich überzeugen!

5.1.2013 Dritter Platz bei der Hallen-Kreismeisterschaft

Glückwunsch an unsere C-Mädchen!

Samstags morgens um 7:30 Uhr, ist da ist die Welt noch in Ordnung? Ausgeschlafen ist da mit Sicherheit noch niemand, aber wenn's zur Hallen-Kreismeisterschaft geht? 

 

Auf nach Altmannstein. Im ersten Spiel dann gegen Schweitenkirchen  ... man war spielerisch zwar überlegen, aber das Tor fiel eben nicht; was dem Gegner jedoch 2mal gelang ...so setzte es die erste Niederlage.

 

Im nächsten Spiel gegen den SF Steinsdorf waren alle hellwach und  das Spiel wurde klar mit 3:0 Toren gewonnen. Gegen Ingolstadt konnte die Truppe nicht mithalten; lag schnell 0:2 zurück ... Man löste die Abwehr auf, um den Ausgleich noch irgendwie zu erzwingen. Das gelang jedoch nicht wirklich und die 0:6 Niederlage ging voll in Ordnung.In der Halle kann es manchmal halt richtig schnell gehen.

 

Im letzten Spiel trafen wir dann auf die JFG Holledau. Hier fand man wieder ins Spiel und konnte verdient mit 1:0 gewinnen.


2 Siege - 2 Niederlagen. Damit belegte die Truppe den 3.Platz! Und das kann sich sicherlich sehen lassen.

Spielberichte Hinrunde

Abschlusstabelle Hinrunde
Abschlusstabelle Hinrunde

10.11.2012 SG STS/MTV - FC Stern München 2:1

Gegen die "Sterne aus München" wollte die Truppe an die letzten Spiele anschliessen, obwohl mit Eva-Maria die bisherig zuverlässigste Torschützin neben Alina krankheitsbedingt ausfiel. Dafür hatte die Truppe allerdings die Torgarantie aus der D-Jugend dabei!


Gegen körperlich überlegene Gäste nahmen die Mädels sofort den Kampf an und spielten ihre Kombinationen.  Wieder war es die rechte Außenverteidigerin Chrissi, die zur 1:0 Führung einnetzte. Man musste zwar in der Folge den Ausgleich hinnehmen, ließ sich aber davon nicht wirklich beeindrucken. Lena hielt die Abwehr darüber hinaus dicht. Hin und wieder hatten wir ein wenig Glück (das gehört dazu :), vorne kam dann aber Lea's Zeit ... immer wieder von ihren Mitspielerinnen perfekt eingesetzt, tanzte sie die gegnerische Abwehr ein ums andere Mal aus, bis ihr dann das Tor zur 2:1 gelang. Diese Führung konnte die Truppe trotz imensen Drucks der Sterne über die letzten 15 Minuten retten. Es ergab sich im Gegenzug auch selber noch hier und da die Möglichkeit, das ein oder andere Tor zu erzielen.


Fazit: Wir überwintern im oberen Tabellendrittel - wer hätte das gedacht? Wenn alle in der Rückrunde beim Training mitziehen und zu den Spielen erscheinen, dann war das nicht der letzte Sieg.
Nach dem Eisessen im Scheyrer Vereinsheim freut man sich jetzt auf die Hallensaison, die Hallenkreismeisterschaften und ein paar Turniersiege.

4.11.2012 FC Fasanerie-Nord - SG STS/MTV 3:2

11 Spielerinnen ... auf Grund kurzfristiger Absagen keine Ersatzspielerinnen ... 70 Minuten Spielzeit auf großem Feld ... wer kann da mit einem Sieg rechnen?


Aber die Mädels zeigten Laufbereitschaft, Kampf und setzten auch ihr Kombinationsspiel der letzten Spieltage fort. Das man bis 5 Minuten vor Schluß ein 2:2 halten konnte obwohl einige Spielerinnen stehen K.O. waren, zeigt das Potential dieser Truppe. Wenn man im Abschluss mehr Ruhe gezeigt und auch ein wenig Glück gehabt hätte, wären 2 bis 3 Tore mehr schon möglich gewesen. So kassierte man kurz vor Schluss den 3. Gegentreffer.


So kann man verlieren ohne sich schämen zu müssen ... denn die Moral hat bis zur letzten Minute gestimmt. Nun freuen wir uns auf das letzte Spiel zum Jahresende zu Hause gegen Stern München.

27.10.2012 SG ST Scheyern/MTV - JFG Team Moosburg-Land 5:2

Bei Schnee und Regen trafen die Mädels auf einen Gegner, der es ermöglichte, einiges aus den letzten Trainingseinheiten umzusetzen.

 

So wurde die 4er Kette des Gegners mit guten Pässen in die Schnittstelle der Abwehr immer wieder überspielt und die Stürmerinnen konnten sich so immer wieder in Szene setzen. Auch ein Freistoß aus ca. 20 Metern konnte von Lisa verwandelt werden. Die Abwehr spielte konsequent und auch im Mittelfeld wurde viel gelaufen und kombiniert. Noch sind technische Fehler und auch mangelndes Stellungsspiel zu entdecken, die den Gegner immer wieder ins Spiel bringen. Aber es passt alles immer besser zusammen, daran müssen wir weiter arbeiten.

20.10.2012 FC Ampertal Unterbr. - SG STS / MTV 2:0

Mit 13 Spielerinnen reiste man zum Tabellenführer, ohne Alina und Nadine die kurzfristig absagten. Von Anfang an nahmen die Spielerinnen den Kampf an und spielten miteinander; sie versuchten so, das Spiel offen zu halten, was Ihnen in der 1.Halbzeit dank der guten Laufbereitschaft und der guten Torhüterleistung von Tanja auch gelang.

In der 2. Halbzeit gelang dem Tabellenführer nach 15 Minuten die 1:0 Führung. Doch die Konter der Gäste - angetrieben von der unermütlichen Chrissi - waren immer gefährlich und Lisa hätte bei 2 Freistößen aus ca. 16 Metern fast den Ausgleich erzielt. Erst in den letzten Minuten mussten die tapfer kämpfenden Spielerinnen der Spielgemeinschaft das zweite Gegentor hinnehmen.

Aber so kann man verlieren  ... Kopf hoch, Mädels; wenn wir weiter so trainieren, werden wir in der Rückrunde solche Spiele gewinnen, denn ihr wachst zusammen und werdet langsam eine Einheit.

13.10.2012 SG STS/MTV - TSV E.Karlsfeld 2:0

Im 2. Heimspiel knüpften die Mädels an die Leistung der letzten 20 Minuten des letzten Spiels an. Es wurde gelaufen, zusammengespielt und es wurden Tore geschossen. Die Räume und Passwege des Gegners wurden zugestellt, das Kombinationsspiel war zu erkennen.

 

Aus diesen Grundtugenden heraus entwickelte sich ein gutes Spiel, in dem alle Spielerinnen ihren Anteil zum Sieg beitrugen.
Es hat Spaß gemacht zuzuschauen... Es entwickelt sich langsam eine Gemeinschaft, die in der laufenden Saison noch vieles weiter umsetzen kann. Wir freuen uns darauf ...

6.10.2012 SG ST Scheyern/MTV Pfaffenhofen - TSV Grafing 2:3

Im ersten Heimspiel, nun auch ausgestattet mit neuen Trikots (ein großes Dankeschön dafür an die Firma T&P), spielten die Mädels der Spielgemeinschaft aus Scheyern und Pfaffenhofen gegen den Tabellenersten weitaus engagierter und druckvoller als im ersten Spiel.


Aus dem Gewühl heraus gelang dann auch der 1. Treffer und der Gastgeber ging 1:0 in Führung. Dann vergass das Mittelfeld und die Sturmreihe kurzfristig, dass Fußball ein Laufsport ist und ließ die Abwehr des öfteren allein ... daraus resultierten leider die Treffer 1, 2 und 3 der Gäste aus Grafing.


Nach einigen taktischen Umstellungen zeigten die Spielerinnen der SG in den letzten 20 Minuten, dass mit Ihnen in dieser Saison noch zu rechnen sein wird, und erziehlten den Anschlußtreffer. Leider zahlte sich der Einsatz nicht mehr mit einem weiteren Treffer aus, aber man war ganz dicht an einem Unentschieden dran.


Klasse Leistung in der 2.Hälfte ... man merkt: da wächst langsam eine Mannschaft zusammen.

Trikotspende für die C-Juniorinnen

Scheyern, 6.10.2012// Einen neuen kompletten Trikotsatz spendete Florian Wunder, Geschäftsführer der Firma T&P Textil und Promotion Services (www.tundp.de)aus Pfaffenhofen, für die neu formierte Mannschaft der C-Juniorinnen.

Daumen hoch zu den neuen Trikots
Daumen hoch zu den neuen Trikots

Die Mädchenmannschaft der Scheyrer U15 (C-Juniorinnen) tritt seit dieser Saison in einer Spielgemeinschaft mit Fußballerinnen des MTV Pfaffenhofen an. Darüber kann für beide Vereine ein Großfeld-Spielbetrieb aufrecht erhalten werden.

 

Florian Wunder von T&P besuchte das erste Heimspiel des Teams am 6.10. im Scheyrer Stadion gegen den TSV Grafing, um den Trikotsatz persönlich zu übergeben. Glück gebracht hatte er dann jedoch leider noch nicht, man verlor denkbar knapp mit 2:3, wobei es zu berücksichtigen gilt, dass es gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer ging.

Florian Wunder, Sylvia Reinhard
Florian Wunder, Sylvia Reinhard

 

„Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Firma T&P; mit den neuen Trikots wächst die Mannschaft noch ein bisschen weiter zusammen. Die Erfolge werden sich einstellen, weil die spielerische Substanz einfach da ist.“ sehen die Trainer Sylvia Reinhard (MTV) und Heiner Bosse (STS) optimistisch in die Zukunft.


22.09.2012 TSV Wartenberg - SG ST Scheyern/MTV PAF 4:0

Nach nur 2 Trainingseinheiten traf die neue Spielgemeinschaft der C-Juniorinnen in der Bezirksliga auf den TSV Wartenberg.

 

Erstmalig auf großem Feld, erstmalig in dieser neuen Mannschafts-Konstellation und mit neuem Trainergespann. Und dann traf man noch auf einen Gegner der weitaus besser vorbereitet war.

 

In den ersten 20 Minuten suchten die Mädels der Spielgemeinschaft sich auf dem Platz zu finden ... leider fielen da schon 2 Tore für Wartenberg.

 

Unsere Mädels fanden immer besser ins Spiel, aber begünstigt durch individuelle Fehler konnte der Gegner noch 2 weitere Tore zum Endstand von 4:0 schiessen.


Die Mannschaft und das Trainerteam hat jetzt 2 Wochen Zeit, an dem Zusammenspiel und der Kondition zu arbeiten, um am 6.10. zum 1.Heimspiel in Scheyern vieles besser zu machen.