Die Seite der Saison 2014 / -15 findet Ihr unter Historie.

Laden...

ST Scheyern III - SV Ilmmünster 1:1

Mit dem Spiel hat sich die Mann- schaft toll aus der Saison verabschiedet. Heute war sie das überlegene Team und konnte sich viele Chancen herausspielen. Leider wurde nur ein davon genutzt. Dennoch: Gratulation zur gelungenen Saison!


ST Scheyern III - SV Manching III 2:2

Johannes Reichhold brachte mit seinem Treffer in der 24. Minute den STS in Führung und markierte damit auch den Pausenstand.

 

Kurz nach Wiederanpfiff der Ausgleich. Hoffnung auf den Sieg dann durch Philipp Testera in der 80. Leider reichte es dennoch nicht zum Sieg. Kurz vor Schluss noch der Gegentreffer zum 2:2.

ST Scheyern III - TSV Lichtenau II 3:1

Auch im weiteren Verlauf wurden Möglichkeiten erspielt, es blieb aber zur Pause beim 1:0.

 

Auch nach der Pause waren wir das leicht überlegene Team, mussten aber in der 75. Minute den Ausgleich hinnehmen.

Die Dritte ging heute sehr konzentiert zu Werke. So war das Team von An- fang an überlegen und kreierte gute Chancen.

 

Eine solche nutzte Thomas Sterr. Anspiel mit dem Rücken zum Tor, Drehung nach rechts, Schuss, Innen-pfosten flach rechts: 1:0 (s. links).


Zum Ende wurde es mit dem Sieg doch noch beinahe knapp. Mit zwei Treffern in der 83. und in der 92. Minute war es dann Daniel Pichler, der endgültig den verdienten Sieg herstellte. 

FC Tegernbach II - ST Scheyern III 3:1

Der Anschluss an die Tabellenspitze ist mit der neuerlichen Niederlage endgültig verloren gegangen und belegt Platz 6. 

 

Dabei ging unser Team bereits in der 12. Minute vielversprechend durch Daniel Huber mit 0:1 in Führung. Zur Pause hieß es 1:1. Am Ende 3:1.

ST Scheyern III - FC Geisenfeld III 4:1

2:0 per Elfmeter durch Tessi
2:0 per Elfmeter durch Tessi

Die 1. Halbzeit war noch nicht nach dem Geschmack der Zuschauer. Unser Team bemüht und auch überlegen, aber nicht zwingend.

 

Dennoch wurden, und das zeigen die Fotos, durchaus viel versprech- ende Strafraumszenen herausge- spielt. Aber auch der FC hatte seine Gelegenheiten.

 

0:0 zur Halbzeit.

Kurz darauf das 3:0 durch Christian Trox
Kurz darauf das 3:0 durch Christian Trox

Ein völlig anderes Bild nach dem Wechsel. Da wollte doch tatsächlich ein Team gewinnen. Den Anfang machte Tobias Gänger nach Herein- gabe von rechts per Kopfball.

 

Damit war der Knoten geplatzt. Unsere Mannschaft übernahm mehr und mehr die Initiative und kam per Elfmeter in der 68. Minute zum 2:0. Kurz darauf erhöhte Christian Trox auf 3:0.

Überraschend der Elfmeter in der 75. Minute. Nachdem Sekunden vorher unser Keeper Thomas Müller mit einer Handverletzung ausgewechselt werden musste, stand jetzt der Mann für alle Fälle, Thomas Strohmeier, zwischen den Pfosten. Gegen den strammen Schuss ins untere linke Eck hatte er aber keine Abwehrchance.

 

Danach beschlossen die Geisenfelder gemeinschaftlich, ihre Herzfrequenz auf Ruhepuls zurückzufahren. Somit war es dann kein Problem, endgültig den Sack zu machen. Heute war das die Aufgabe vom Schnaggl. 

Wintervorbereitung
Wintervorbereitung 15-16.pdf
Adobe Acrobat Dokument 64.1 KB

STS III - MTV PAF II 1:4

Das war wohl die letzte Gelegenheit ganz nach oben zu kommen. Immerhin hätte man den Rückstand auf den Zweiten auf 2 Punkte ver- kürzen können.

 

Obwohl der MTV keine Dominanz ausüben konnte, war er doch klar überlegen. Wenn es darauf ankam einfach reaktionsschneller und präsenter.

 

Und so nutzten sie ihre Chancen eis-

kalt. Am Ende war es auch die Fit-ness, die hier den Ausschlag gab.

 

0:1 zur Halbzeit mit einem Gegen- treffen in der 12. Minute. Dann in der 2. Hälfte drei weitere Gegentreffer in 20 Minuten. Das war nicht wirklich gut.

 

Ein wenig versöhnlich am Schluss noch der Ehrentreffer durch Tessi.


Interview mit Florian Huber, Trainer 3. Herrenmann-schaft.

Frage:

Dritter Platz zum Jahreswechsel. Zufrieden :)?

 

Flo:

Überhaupt nicht. Als dritte Mannschaft sind wir natürlich als absoluter Topfavorit in die Saison gegangen und laufen jetzt Gefahr mit 5 Punkten Rückstand auf die ersten beiden Mannschaften den fix anvisierten Aufstieg zu vergeigen. ;-) Im Ernst: Überragend! Wir sind sehr zufrieden! Sowohl mit dem Tabellenstand als auch mit der Entwicklung der Mannschaft, die sich in jeder Saison etwas steigert. Highlight war natürlich der 1-0 Heimsieg gegen Pörnbach I zu Hause. Ich bin ja mit dem Verein groß geworden und es war wirklich sehr lange undenkbar dass überhaupt eine STS Mannschaft Pörnbach schlagen kann. Und jetzt schaffts sogar die Dritte aus Scheyern. Ab und zu denk ich mir wirklich noch, zwickts mi i glab i dram. :-)

Wenn ich mal das Kalenderjahr 2015 betrachte haben wir in den Pflichtspielen 13 Siege, 6 UE bei nur 4 Niederlagen erreicht.  Das kann man schon so stehen lassen, zumal wir letztes Jahr auch frischer Aufsteiger in die B-Klasse waren.

 

Frage:

Die ersten zwölf Spiele ohne Niederlage! Erst im 13. Spiel dann gegen Winden verloren. Wurmt das besonders, da ihr jetzt 5 Punkte auf die beiden Tabellenführenden zurückliegt?

 

Flo:

Wenn ich an das Spiel zurückdenke könnt ich mich heute noch ärgern, da wir gerade in HZ1 besser waren und einfach sehr bitter verloren haben, auch teils durch interessante Entscheidungen des SR. Aber gut, so Spiele sind immer mal drin und passieren einfach im Laufe einer Saison.

Frage:

Apropos Tabellenführer. Gegen beide habt ihr Unentschieden gespielt. Was macht momentan den kleinen Unterschied, warum liegen beide in der Tabelle vor Euch?

 

Flo:

Nun ja, das eine ist Ilmmünster I, die mit aller Macht und finanziellen Mittel den sofortigen Wiederaufstieg in die A Klasse realisieren wollen. Das andere Team ist der MTV Pfaffenhofen II. Eine gute Truppe, die natürlich letztendlich eine Reserve eines Kreisklassisten stellen. Es benötigt schon eine gewisse Qualität gegen diese Teams bestehen zu können.

 

Frage:

In der Vergangenheit wurde die 3. Mannschaft immer ein wenig belächelt. Aber ihr spielt richtig ansehnlichen Fußball. Alles nur Talent oder auch Trainingsfleiß?

 

Flo:

Ui, da muss ich jetz a bissl ausholen. Aber wer auch immer die Mannschaft belächelt hat, war respektlos. Wer spielt denn letztendlich in dieser Mannschaft? Prinzipiell besteht das Team doch aus Leuten, die diesen Verein dorthin geschossen haben wo er heute steht. Weil Philipp ja auch nur 14 Leute nominieren kann, bekommen wir ja jeden Spieltag paar Jungs von der Zweiten, die sich voll reinhauen bei uns. Ergänzt wird das Team dann durch Leute, die zwar meist noch nicht so lange kicken, aber in jedem Training da sind, Gas geben und eine unglaubliche taktische Entwicklung genommen haben. Gemixt mit einem tollen Mannschaftsgeist und einer lockeren Stimmung ergibt das dann unterm Strich eine erfahrene Mannschaft, die in dieser Liga extrem ärgerlich zu bespielen ist für die Gegner.

Aber es stimmt schon: Am Anfang war es tatsächlich so, dass die Mannschaft etwas belächelt wurde. Aber mittlerweile ist das „Stiefkind“ Dritte voll integriert und ein starkes Interesse da an unseren Spielen. Sowohl in Form von Zuschauerzuspruch und Lob als auch bei Niederlagen. Ich werde schon ab und an von paar Alten angesprochen wenn wir mal eine Zeit lang nicht gewinnen, dass es jetz dann scho mal wieder Zeit werden würde..

Frage:

Habt ihr im Vergleich zur vergangenen Saison etwas an Eurem Spiel verändert oder seid ihr jetzt einfach nur gut eingespielt?

 

Flo:

Ja, wir haben tatsächlich bissl was geändert am System. Wir sind da jetz einfach etwas flexibler. Jeder der bei uns spielt, weiß auch was er zu tun hat. Dahingehend sind wir dann schon eingespielt. Personell haben wir natürlich zu den Stammkräfen immer mal wieder viele Wechsel drin. A) weil wir viele Spieler sind und jeden die Chance auf Spiele und B) weil wir natürlich nicht immer dieselber Spieler von Philipp bekommen. Aber wie gesagt, jeder der zu uns kommt macht es Spaß und zeigt vollen Einsatz.

Frage:

Was nehmt ihr Euch für die Rückrunde vor? Immerhin sind Euch auch 3 Mannschaften punktemäßig eng auf den Fersen?

 

Flo:

Spaß haben! Und wir haben unglaublich Lust auf diese Rückrunde. Gibt doch nix schöneres wie eine ausgeglichene Liga, in der wir tatsächlich die Chance haben bis zum Schluss oben dabei zu bleiben. Im Endeffekt spielen wir da oben um den Aufstieg ein 3 aus 7. Zu welchen Platz es dann für uns reicht, kann ich dir am 05.06.2016 gegen 1245 Uhr sagen. Wir können ja dann nochmal sprechen. :-)

 

Frage:

Ist ein Aufstieg in die A-Klasse ein Thema in der Mannschaft oder sogar erklärtes Ziel?

 

Flo:

Kurz und knapp: Es wäre ein Sensation. Aber wenn man eine ganze Vorrunde gar keine Niederlage einstecken musste, kann man schon auch sagen dass es möglich ist. Aber es als Ziel auszugeben ist mir persönlich zu hoch gegriffen. Vor der Saison wollten wir die ersten Mannschaften Pörnbach, Winden und Ilmmünster im direkten Duell ärgern und die dritte Mannschaft aus Manching im Schach halten. Wir sind also auf einem guten Weg.

Frage:

Was machst Du, damit die Mannschaft während der Winterpause fit bleibt? Spielt Ihr Turniere? Wann starten die Vorbereitungen für die Rückrunde?

 

Flo:

Ich habe Ihnen gesagt, Sie sollen mindestens 3 Liter täglich trinken. Leider ist da oft ausschließlich Bier dabei. ;-) Spaß beiseite. Selbst der untere Amateurfußball ist mittlerweile körperlich auf einem Level angekommen, an dem die Spieler selbst ein gewisses Fitness Level mitbringen müssen um auch spielen zu können. Man muss schon selber für sich bisschen was tun, da wir in der Vorbereitung nicht nur im körperlichen Bereich, sondern auch viel im taktischen Bereich arbeiten. Generell haben die drei Mannschaften ja die Möglichkeit 2x die Woche in die Halle an der Grundschule zu gehen. Wir von der Dritten werden an einem Turnier teilnehmen. Rohrbach III hat uns wieder eingeladen am 02.01.2016 bei Ihrem Turnier dabei zu sein. Machen wir natürlich gerne. :-) In die Rückrundenvorbereitung werden wir dann wieder nach dem Fasching starten.

Frage:

Habt ihr euch Ziele über die aktuelle Saison hinaus gesetzt oder plant ihr eher von Saison zu Saison?

 

Flo:

Nein, wir schauen von Jahr zu Jahr und setzen uns dann im Sommer Trainingslager ein Saisonziel.

Wir setzen uns generell immer gegen Ende der Saison zusammen und planen den Kader. Jeder Spieler muss sich äußern wie er seine Rolle sieht und ausfüllt im nächsten Jahr. (Fix dabei oder Back up) Nachdem Jürgen und Philipp ihre Kader benannt haben, mit denen Sie trainieren, kann ich auch planen.

Das Ganze gibt dann in der Regel einen Kader von ca. 25-30 Leuten, den ich dann koordinieren muss.

 

Frage:

Bis zum Jahreswechsel ist es nicht mehr weit. Wie verbringst Du die Tage zwischen den Jahren?

 

Flo:

Sehr gute Frage! Ich weiß es noch nicht und breche deswegen das Interview an dieser Stelle ab, weil ich das alles noch organisieren muss. ;-) Aber eventuell fahre ich über Silvester weg oder verbringe den Jahreswechsel in München, weil ich dort ja wohne. Mal schauen.

 

Flo, vielen Dank für das Gespräch und Dir und Deiner Mannschaft einen guten Start ins neue Jahr!

ST Scheyern III - VFB Pörnbach 1:0

Manchmal ist ein schneller Treffer richtig wichtig.

 

Christoph Schreyer nach Hereingabe von links gleich mal per Kopf in der 3. Minute eingelocht. 

 

Obwohl unser Team auch im weiteren Spielverlauf die leicht bessere Mannschaft war, blieb es bei diesem Ergebnis.


Fehlerfrei:

Torhüter Thomas Strohmeier. Auch in seinem 5xx Spiel für den ST Scheyern eine Bank :)


DJK Winden - ST Scheyern III 3:2

Heute hat es nicht geklappt. Trotz Führung kurz vor der Pause durch Thomas Sterr und dem 0:1 Halbzeitstand musste heute eine bittere Niederlage hingenommen werden. Auch nachdem Winden 2:1 in Führung gehen konnte, erzielte Simon Weisenbach in der 71. Minute nochmals den Ausgleich.


5 Minuten vor Schluss dann der Knock Out. Immer noch vierter Platz aber so langsam tut sich eine Punktelücke zur Tabellenspitze auf. 

SV Manching III - ST Scheyern III 1:1

Leider hat es für unsere Dritte heute nicht zum Dreier gereicht. Trotz 0:1 zur Halbzeit am Ende ein Unentschieden.


Damit belegt die Mannschaft weiterhin Platz 3, jetzt mit 3 Punkten Rückstand auf die beiden Ersten. 

Türk SV Pfaffenhofen II - ST Scheyern III 1:2

Obwohl es gegen den Tabellen- letzten ging war das Spiel kein Selbstläufer. Und so stand es zur Halbzeit auch 0:0. 


In der 53. Minute konnte dann aber doch Manuel Türk die Führung gegen den SV Türk erzielen. 


Sebastian Hoyer sorgte in der 70. Minute mit dem 0:2 zunächst für Ruhe. Aber vier Minuten vor Schluss dann doch noch der Anschlusstreffer. Am Ende blieb es aber beim Sieg. Damit gehören die Scheyerer weithin zum Quartett an der Tabellenspitze. Nur ein Punkt trennt die Teams.

TSV Lichtenau II - ST Scheyern III 1:1

Unsere Mannschaft begann engagiert wie immer in dieser Saison. Es ist richtig Leben im Team. Da wird miteinander geredet. Da wird untereinander ausgeholfen. Sehr gut!

 

Mit dieser Einstellung ergab sich zwangsläufig eine klare Überlegen-heit, die dann auch früh zu einem Elfmeter führte, der leider nicht verwandelt werden konnte.

Dennoch ging es unbeirrt weiter nach vorne Der Führungstreffer war die logische Konsequenz.


In der gesamten ersten Hälfte hatte die Heimmannschaft selbst keine Torchance.


Mit der zweiten Halbzeit wandelte sich das Bild. Die Lichtenauer konnten das Spiel ausgeglichener gestalten ohne erneut zu eigenen Möglichkeiten zu kommen. 

So brauchten sie dann auch einen abgefälschten Ball, um völlig überraschend den Ausgleich zu erzielen (67. Minute).

 

In der Folge wurde das Spiel dann zeitweise hektisch und unnötig hart geführt. Eines dieser Fouls erwischte Matthias Heiß, der kurz darauf verletzt ausgewechselt werden musste (70. Minute).

In der letzten Viertelstunde nahm dann die Überlegenheit der Scheyrer wieder zu und es konnte die eine oder andere gute Chance herausgespielt werden. Als dann noch kurz vor Schluß (85. Minute) ein Lichtenauer Spieler die Gelb-Rote-Karte sah keimte nochmals zusätzliche Hoffnung auf, die sich am Ende aber nicht mehr erfüllte.

STS III - FC Tegernbach II 6:1

Maxi Kaiser war es dann, der in der 26. Minute das 2:0 erzielte, auch wenn der Gegner seinerseits durchaus gute Chancen hatte.


Dieser kam dann in der 34. Minute zum gar nicht einmal unverdienten Anschlusstreffer.


Beruhigend, dass Marco Schmidt mit seinem zweiten Treffer den 3:1 Halbzeitstand herstellen konnte.

In der 55. Minute war es dann erneut Marco Schmidt, der mit seinem dritten Treffer auf 4:1 erhöhen konnte. Philipp Testera in der 81. Minute per Elfmeter und dann nochmals Maxi Kaiser stellten den hochverdienten 6:1 Endstand her.


Auch noch hervorzuheben Thomas Sterr. Mit seiner Schnelligkeit sorgte er immer wieder für Unruhe beim Gegner.


SpVgg Langenbruck II - ST Scheyern III 0:5

Sie spielen einfach Spiel auf Spiel. Und gewinnen und gewinnen.


Unsere 3. Mannschaft spielt sich so locker und leicht an die Tabellen- spitze. 


Dabei fing es in der ersten Halbzeit verhalten an, obwohl Jovi Baumeister bereits in der 11. Minute den ersten Treffer landen konnte. Aber das war es dann auch bis zur Pause. 


Tessis Treffer in der 51. Minute legte den Grundstein für den weiteren Verlauf des Spiels. Allerdings dauerte es weitere 30 Minuten, ehe das Spiel endgültig entschieden wurde. Thomas Sterr in Minute 80 und dann 2x Marco Schmidt, per Elfmeter in der 82. Minute und in der 86. Minute zum verdienten Endstand.

ST Scheyern III - TSV Rohrbach III 2:1

1:0 durch Daniel Pichler.
1:0 durch Daniel Pichler.

Kein leichtes Spiel für unsere Dritte. Spielerisch überlegen, weil kontrollierter im Ballbesitz konnten sie bereits in der 11. Minute durch Daniel Pichler mit 1:0 in Führung gehen.

 

Dabei blieb es dann auch bis zur Halbzeit. Es war dann Philipp Testera der mit einem frechen Schlenzer aus halblinker Position vom Strafraumrand den gegnerischen Keeper düpierte und den Ball oben rechts im Eck versenkte. Ein Traumtor.


Spannend wurde es dann noch einmal beim Gegentreffer in der 75. Minute und einem Lattenkrachen des TSV. Aber am Ende konnte der Sieg verdient eingefahren und der 2. Tabellenplatz souverän behauptet werden.

Treffer gegen den STS?
Treffer gegen den STS?
Nein. Die Latte rettet.
Nein. Die Latte rettet.

Aber es gab viele knappe Szenen, wie die Bildshow unten zeigt.

FC Geisenfeld III - ST Scheyern III 2:6

Bereits nach 20 Minuten stand es 0:3. Benedikt Starringer (10. Minute), Marco Schmidt (12. Minute) und Christian Setzerei (18. Minute) konnten das Spiel vorzeitig entscheiden.


In der 27. Minute dann der erste Gegentreffer, aber abermals Marco Schmidt konnte bereits 5 Minuten später den alten Vorsprung wieder herstellen.


Aber die 1. Halbzeit ging muntert weiter. Nur 3 Minuten später erneut ein Gegentreffer in der 35. Minute. 4 Minuten vor dem Wechsel dann nocheinmal Christian Setzerei mit dem 2:5 Pausenstand.


In der 2. Halbzeit ging es tormäßig dann deutlich ruhiger zur Sache. Einziger Treffer durch Maxi Kaiser in der 59. Minute zum deutlichen Endstand.

ST Scheyern III - FC Hettenshausen II 3:0

31 Grad, keine Wolken. Es war schon sehr heiß an diesem 29. August 2015.


Daher brauchte es auch erst einmal eine Trinkpause und 27 Minuten ehe Maximilian Kaiser aus leicht Abseits verdächtiger Position das 1:0 erzielen konnte.

Aber auch vorher gab es schon gute Chancen (Foto rechts). Am Ende blieb es aber beim 1:0 zur Halbzeit.


In der zweiten Halbzeit war es dann Benedikt Starringer, der in der 50. Minute das 2:0 markierte.


Den nie gefährdeten Sieg sicherte dann Thomas Müller kurz vor Schluss in der 88. Minute mit dem 3:0 Endstand. Das bedeutet heute Tabellenplatz 2 :)

MTV Pfaffenhofen II - ST Scheyern III 2:2

Aber unser Team kam dann immer besser ins Spiel und so fiel dann auch der insgesamt gerechte Ausgleich durch Strohmi.

 

Halbzeitstand 1:1.

 

Nach der Halbzeit dann erneut ein Rückstand zum 2:1 (64. Minute). Aber wie bereits in der ersten Halbzeit konnten die Scheyerer diesmal durch Tobi Wirsching (73. Minute) auch diesen Rückstand egalisieren. Am Ende hieß es dann 2:2.

ST Scheyern III - DJK Winden 1:1

Über weite Strecken neutralisierten sich beide Mannschaften. In der Folge waren somit wenig Tor-chancen auf beiden Seiten zu verzeichnen.


Aber wie das Foto links und auch die weiteren Fotos zeigen, wurden die Zweikämpfe intensiv geführt.

So dauerte es auch bis kurz vor dem Pausenpfiff ehe Marco Schmidt in der 45. Minute die 1:0 Führung herstellen konnte (Photo rechts).

 

In der zweiten Halbzeit dann das gleiche Bild. Immer wieder Strafraum Aktionen, die aber die letzte Konsequenz vermissten ließen.

So brauchte es dann erneut fast eine gesamte Halbzeit, ehe ein weiterer Treffer fiel.


Diesmal leider aus Scheyerer Sicht auf der falschen Seite. Benjamin Kraus konnte in der 88. Minute den 1:1 Endstand herstellen.


Am Ende nicht unverdient, da die Windener sehr engagiert mit großem Kraftaufwand auf den Ausgleich drängten.

Hinten: F. Huber, C. Seizmeier, S. Hoyer, M. Schmidt, F. Perthold, T. Sterr, J. Baumeister, T. Schober. Vorne: S. Sterr, T. Strohmeier, B. Ebertseder, J. Reichhold, M. Kaiser, S. Seizmeier, K. Wiedemann
Hinten: F. Huber, C. Seizmeier, S. Hoyer, M. Schmidt, F. Perthold, T. Sterr, J. Baumeister, T. Schober. Vorne: S. Sterr, T. Strohmeier, B. Ebertseder, J. Reichhold, M. Kaiser, S. Seizmeier, K. Wiedemann