Abschlussfeier C-Junioren.

Laden...

MBB SG Manching - ST Scheyern 2:3

 

Von Claus Strohmeier

 

Die Prinzen der Standards besiegen Manching mit 3:2!

Da soll noch mal einer sagen, Übung lohnt sich nicht. Vor zwei Wochen
monierte Torwarttrainer Werner bei Trainerurgestein Claus fehlendes Freistoß-
training und nahm die Umsetzung gleich selbst in die Hand. Dabei wurden auch
noch zahlreiche Eckenvarianten eingeübt. Und dann fahren die Jungs zum Auswärts-
punktspiel nach Manching und siegen mit drei Toren aus solchen Standards!
Doch der Reihe nach :

Bei windig-feuchtkaltem Wetter trafen am Freitagabend die Scheyrer 
C- Junioren nach Heimrechtstausch (mangels Flutlicht) auf die Mannschaft
von MBB SG Manching. Spielleiter Kaindl steckte im Stau fest und so konnte
die Partie erst verspätet angepfiffen werden. Beide Teams legten sofort los.
Vor allem die Manchinger versuchten ihren Toptorjäger Paul ins Spiel
zu bringen. Vor dem gefühlt zwei Meter fünfzig Hünen hatte Trainer Strohmeier
ausdrücklich gewarnt und sich eine gestaffelte Dreifachbewachung ausgedacht.
Dennoch liefen fast alle gefährlichen Aktionen der Gastgeber über ihn. Nach einigen
Minuten begannen aber auch die Schwarzgelben ihr Flügelspiel aufzuziehen.
Auf der linken Seite immer wieder durch rutschiges Laub ausgebremst, rückte
die rechte Seite mit Dominik und Leo immer mehr in den Vordergrund. Einigen
Pässen in die Tiefe, durch Lucas und Dominik, auf Leo blieb leider der verdiente
Lohn verwehrt. Doch da waren ja noch die sich daraus ergebenden Standards. 
Die Gelegenheit für Tobi "Enzo" Ebner - dafür spielte er heute von Beginn an.
Die erste Ecke in der zehnten Minute wurde bereits zur großen Gefahr für die gegnerische Abwehr, eine Minute später brachte dann Tobis zweiter Eckstoß
Karl in Position, der aus kurzer Distanz zum 1:0 einnetzte. 
Doch die Freude währte nur vier Minuten. Nach Abstimmungsproblemen in
der Innenverteidigung sind sich schließlich Sven und Kilian nicht einig, lachender
Dritter ist der Manchinger Stürmer Huber, der in aller Ruhe zum Ausgleich einschiebt.
Ein solcher "Bock" kann schon mal die Truppe durcheinanderbringen.
Nicht so an diesem Abend. Weitere vier Minuten später gibt es Freistoß für
den ST Scheyern aus ca. 24 Metern. Die Trainer beordern Tobi zur Ausführung und
der nutzt das Momentum. Mit einem scharfen Schuß über die Mauer findet er den
einschussbereiten Kilian, der zum 2:1 verwandelt. In der Folgezeit wogt das Spielgeschehen hin und her, mit einem leichten optischen Übergewicht für die
Heimmannschaft, doch die Abwehr der Klosterkicker scheint nun stabiler, links
hat Cameron nicht nur mit dem Laub, sondern auch mit versteckten Fouls seines Gegenspielers zu kämpfen, tut dies in gewohnt souveräner Weise, rechts riskiert
Dominik bei jedem Ballkontakt Leib und Leben und hat mal wieder 120 % gewonnen
Zweikämpfe! Nur das doppelte K in der Innenverteidigung wähnte sich nach
ihren zwei erzielten Toren wohl schon in der Kabine und so kamen die Manchinger
kurz vor der Pause noch zum 2:2. Überflüssig wie ein Kropf...noch dazu musste
der schon vor dem Spiel angeschlagene Spielmacher Lucas vom Platz und gleich
in Behandlung, gut gekämpft Lucas und gute Besserung vom ganzen Team !
Seine Rolle übernahm der lange verletzte Philip. Überhaupt wurde zur Pause kräftig rotiert. Ludwig und Christoph hatten Blessuren und wurden durch Flo und Julius ersetzt.
Für Tobi, den König der Standards, kam auf der linken Seite David, der durch seine Schnelligkeit auf der jetzt laubfreien Seite mehr Druck erzeugen sollte.
In der zweiten Hälfte wurde das Spiel der Scheyrer immer sicherer, der Ball lief kontrolliert durch die Reihen, allein Leo hatte nun auf seiner Seite einige Rutschpartien. Was ihn aber nicht daran hinderte, sich in der fünfzigsten Minute den Ball zur Ecke von links zu schnappen und schnell auszuführen - postwendend kommt der Ball wieder zu ihm zurück, ein paar Schritte in Richtung Strafraum und er zieht abermals mit rechts aus spitzem Winkel ab. Leicht abgefälscht fliegt der Ball ins lange Eck der Manchinger. Diesen Siegtreffer hat er sich mit seiner Leistung heute mehr als verdient, zumal er im Schlußabschnitt noch auf die ungeliebte Verteidigerposition rückt, nachdem Dominik verletzt ausscheiden mußte. Einen Schreckensmoment gab es noch, als kurz vor Schluß der "überragende" Paul allein vor Sven auftauchte, der aber wild entschlossen den Winkel so verkürzte, dass der Manchinger Goalgetter entnervt über das Tor ballerte. Nach dem Abpfiff formierte sich der "Scheyrer Kreis" - Wia samma - Guat Samma - 
mei san mia guat ! Jetzt auch in Sachen Standards  - Werner sei Dank !

Beim Laubsammeln waren dabei:

Im Tor  - Sven Gräser
In der Abwehr - Cameron Schulz (C), Kilian Reichhold, Karl Kutzschabch, Dominik
                            Danzer
Im Mittelfeld  - Lucas Littel, Philipp Ostertag, Ludwig Mahl, Leo Wolf, Florian Mayer,
                          David Westenthanner
An den Laubkanonen - Tobi Ebner, Christoph Seiferth, Julius Bertram, Philip Lob

Tore: Kutzschbach, Reichhold, Wolf

ST Scheyern - SV Hunds-zell 1:5

 

Leider hat man bis zur 8. Minute durch völlig fahrlässiges Spiel das Spiel schon aus der Hand gegeben. Klar war der Gegner besser. Aber Chancen konnte er sich auch nicht herausspielen. Bitter.


So ab der zwanzigsten Minute kam unser Team dann durchaus ins Spiel und konnte sich das ein oder andere Mal in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Leider ohne Erfolg. So stand es 0:2 zur Pause.

 

Als dann noch kurz nach dem Wiederanpfiff noch ein Eigentor gelang war der Drops gelutscht. Da half auch der Treffer von Johannes Schauer in der 47. Minute nichts mehr. Zwei weitere Gegentreffer in der letzten Viertelstunde der Partie führten zum klaren Endergebnis.

JFG PAF II - ST Scheyern 0:8

 

Von: Claus Strohmeier

 

Neuformierte Boy-Band räumt in Pfaffenhofen ab!


Die C-Boys Scheyern (sprich: Zehbois) are back in Town ! So, oder so ähnlich
tönte es am Samstag kurz nach Mittag durch das städtische Stadion aus der Kreisstadt. Dort standen vierzehn überglückliche Schwarzgelbe zusammen mit dem Trainergespann im Kreis und feierten lautstark den 8:0 Kantersieg gegen die Zweite der JFG Pfaffenhofen. Doch der Reihe nach...

Nach nur einer Woche Vorbereitung musste unsere C-Jugend zum Saisonauftakt bei
nasskaltem Wetter antreten. Nachdem die halbe Meistermannschaft aus dem Vorjahr
verjüngt werden musste und das einzige Vorbereitungsspiel mit Pauken und Trompeten
verlorenging, waren die Erwartungen gegen die JFG, wo man noch vor drei Monaten
mit 1:5 unterging, eher gegen Null. Zumal mit Sven Gräser nach dem Wechsel von
Manu "el loco" zu Hettenshausen, ein Neuling im großen Tor stand. Und Sven absolvierte seinen ersten Punktspielauftritt mit Bravour. Kurz vor der Pause fischte
er einen direkt geschossenen Freistoß mit einer Hand rechts unten aus der Ecke.
Einen hoch auf sein Gehäuse gezirkelten Ball holte er in der Rückwärtsbewegung unter dem Querbalken noch vor der Linie runter, Respekt....und ein Dankeschön an Werner,
der das Torwarttraining in der neuen Saison noch einmal intensivieren will.

Zurück zum Spiel: vom Anpfiff weg aggressives Spiel der Klosterkicker. 
1. Minute, erster Eckball von Tobi, dem Eckenzwirbler, und tatsächlich mit
kleiner Mithilfe des Pfaffenhofener Goalies direkt verwandelt und das auf dem Großfeld!     
Aber keine Atempause, in der 3. Minute stochert Philip, nach erneuter Ecke, mit dem schwächeren Linken den Ball über die Linie und in der 12. Minute bringt Rechtsverteidiger David mit dem 3:0 die Scheyrer schon früh auf die Siegerstraße.
DIe Mannschaft spielt jetzt wie aus einem Guß, kombiniert sich immer wieder von hinten variabel durch die Mitte, oder über außen in aussichtsreiche Position vor das gegnerische Tor. Allein die Abschlussqualität bleibt bei den ca. 30 Möglichkeiten zu kritisieren. Ein tolles Spiel liefert im rechten Mittelfeld Lucas Littel, der über 70 Minuten
keinen Grashalm unbesucht lässt und mit seinen traumsicheren Päßen Leo auf Rechts immer wieder glänzend in Szene setzt. Verdienter Lohn ist das 4:0 durch Leo in der
23. Minute. Die Defensive agiert unter Kalle und Cameron gewohnt souverän und vorne
nimmt Exkeeper Chris den gegnerischen Spielmacher Daniel Dugonjic an die kurze Leine. Gefühlte 120 Prozent Ballbesitz sind die Folge. Vor der Pause reicht es aber nur noch zum 5:0 mit dem zweiten Tor durch David, der mal wieder seine Stürmerqualitäten unter Beweis stellen konnte. 

Im zweiten Abschnitt bringt Trainer Strohmeier die Neulinge Jojo Schauer, Ludwig Mahl und Flo Mayer für Chris, David und Tobi auf den Platz und seine Spieler knüpfen nahtlos
an die Leistung im ersten Durchgang an. Sechs Minuten nach Wiederanpfiff durch den
gut leitenden Schiedsrichter Richard Ott verwandelt Philip einen Freistoß aus 18 Metern direkt und krönt damit seine ausgezeichnete Leistung an diesem Tag. Dann ist wieder die rechte Seite dran, der eingewechselte Flo erzielt sein erstes Saisontor, da sind grade
Mal 43 Minuten gespielt, ein Debakel für die Kreisstädter zeichnet sich ab.

Jetzt wirbelt die linke Seite mit den Neulingen Lucas und Jojo und erspielt sich gute Chancen im Minutentakt. Allein ein Kopfballtor verweigert der Schiri unseren Jungs
wegen Behinderung des Torwarts. In der Folge verflachen die Angriffsbemühungen
der Scheyrer etwas, Tribut an das Dauerpressing und den frühen Saisonzeitpunkt.
In dieser Phase halten im Zentrum der überaus effektive Lukas auf der Sechserposition und vorne, als Zehner Julius Bertram, den Laden beisammen. Kein Schuss auf Svens Kasten in der zweiten Halbzeit ist die Folge. Und Julius toppt seine Leistung mit dem finalen 8:0 in der 52. Minute. 

Geschickt verhalten sich zum Schluss alle, bei schwindenden Kräften. In vielen Zweikämpfen holen die Schwarzgelben zahlreiche Freistöße und bringen so das Spiel ruhig über die Zeit. Kompliment für den überaus unterhaltsamen Auftritt der neuen Boyband aus Scheyern, deren Gesänge noch lange in der Pfaffenhofener Arena nachhallten!

In den Boxen: Sven Gräser
Background Vocals: David Westenthanner, Kalle Kutzschbach, Lukas Lenhard, Flo Mayer
Lead Vocal: Cameron Schulz
Rhytmus-Section: Philip Lob, Julius Bertram, Christoph Seiferth
Die Posaunen von Jericho haben geblasen: Lucas Littel, Leo Wolf, Tobias Ebner, Ludwig
Mahl und Johannes Schauer

Die Mannschaft.

Trainer 2017 / 2018.

Werner Grassl

 

werner-grassl.60@gmx.de

Claus Strohmeier

 

08441 871615

clapestro@aol.com