Laden...

ST Scheyern II - SC Kirchdorf II 6:1

 

 

Ulli entwickelt sich immer mehr zum Goalgetter. Auch heute eröffnete er den Torreigen. Aus halbrechter Position einfach einmal draufge-halten und das Ding unter die Latte geknallt (25.). Das konnte Mathias Hoiß natürlich nicht auf sich sitzen lassen. 2:0 in der 45. direkt vor dem Pausenpfiff.

In der zweiten Hälfte dann das gleich Bild. Scheyern überlegen. Lukas Tretter mit dem 3:0 in der 69. Minute. Bevor es dann richtig los ging, ein kurzes Lebenszeichen durch das 3:1 von Michael Trost. Dann war aber Schluss. Mit einer rießen Spiellaune wurde der Gegner filetiert und zerlegt. Zweimal Daniel Schäfer (84. und 89.) und Tobias Wirsching (86.) sorgten am Ende für ein auch in dieser Höhe passendes 6:1. Toller Abgang beim letzten Heimspiel nach einer super Saison, die nur zwischendurch ein paar Schwächen zeigte.

ST Scheyern II - TSV Eching II 0:2

 

Irgendwie war das Spiel gefühlt vorbei bevor es so richtig begonnen hat. Da fehlte die Spannung genauso wie bei den Zuschauern.

 

Eching verteidigte gekonnt und nutzte seine Chancen konsequent.


So konnte Robin Czeloth einen langen Ball geschickt zum 1:0 verwandeln (42., siehe rechts).

 

Kurz nach Wiederanpfiff gelang den Zebras in der 56. Minute das 2:0. Die Scheyerer Abwehr sah dabei nicht gut aus. Viel mehr passierte nicht. Ulli Unterburger setzte zwar noch einen Kopfball knapp neben das Tor,


gelingen sollte ein Treffer nicht mehr.

 

Damit weiterhin Platz 5 in der Tabelle. Eching ist bis auf einen Punkt herangekommen.

 

Jetzt kann man nur hoffen, dass sich die Mannschaft nochmals motiviert und den Tabellenplatz bis zum Saisonende verteidigt.

ST Scheyern II - SV Dietersheim 2:2

 

Mit einem Sieg hätte man nochmals bis auf 3 Punkte an Dietersheim herankommen und eine letzte kleine Chance auf die Relegation aufrecht erhalten können. Bei Punktgleichheit zählt der direkte Vergleich. Somit ist das Unentschieden am Ende zu wenig. Und es fehlte auch ein wenig Glück.

Das traf bereits direkt am Spielbe-ginn zu. Mit einem blitzsauberen un-haltbaren Kopfballtreffer ins eigene Tor brachte Christian Wirsching die Gäste bereits in der 2. Minute in Führung. Das ist einfach Pech. Und trotz aller Bemühungen ging es mit diesem Treffer auch in die Pause. Das Spiel bis dahin eher auf mäßigem Niveau.


Der STS nach dem Wiederanpfiff dann engagierter. Und erneut war es Stefan Sterr, der bereits bei der Dritten getroffen hat, dem der Ausgleichstreffer wunderbar aufgelegt von Mathias Hoiss zum 1:1 gelang.

 

Dem wiederum gelang nach Anspiel von David Knan sogar die Führung. 


Damit entsprach das Ergebnis den Bemühungen der Scheyerer und dem Spielverlauf.

 

Umso größer der Schreck, als Dietersheim nur zwei Minuten danach durch Fabian Thomas zum Ausgleich einnicken konnte. 

 

Für den STS dann noch eine allerletzte Chance.

Mathias Hoiss wird zentral 20 Meter vor dem gegnerischen Tor gelegt. Die Gelegenheit für unseren Spezialisten Daniel Huber. Diesmal bleibt sein Versuch aber in der Dietersheimer Mauer hängen. Mit dem 2:2 Unentschieden sind die Aufstiegsambitionen endgültig erledigt.

 

Am Rande bemerkt: gegen Spielende knallten bei einigen Betreuern und Auswechselspielern der Gäste ein wenig die Sicherungen durch. Beleidigungen in Richtung Zuschauer gehören sich in dieser Form einfach nicht. Insbesondere der Spieler Casian Nita gab dabei eine besonders schwache Figur ab.

TSV Paunzhausen - ST Scheyern III 4:2

 

Leider konnte unsere Mannschaft nichts aus ihrer Überlegenheit im Feld machen. Der erste Schlag durch Tobias Kreidler bereits in der 14. Minute. Scheyern blieb dran und konnte durch einen wuchtigen Dis-tanzschuss von Marcus Kellermann ausgleichen.

Kurz darauf hatte Ulli Unterberger mit einem Pfostenschuss die große Chance den STS in Führung zu schießen. Aber den folgenden Konter konnte erneut Tobias Kreidler mit einem sehenswerten Treffer zum 2:1 für die Gastgeber verwandeln.

 

In der zweiten Hälfte dann ein ähnliches Bild. Paunzhausen ließ die Scheyerer agieren, um dann selber die Buden zu machen. In der 53. und 72. Minute gelang es ihnen, einen 3 Tore Vorsprung herauszuschiessen. Der zweite Treffer des STS durch Stefan Sterr in der 88. Minute war dann nur noch Kosmetik.

 

Unglücklich auch noch die Verletzung von Marcus Kellermann in der 78. Er wird vermutlich die nächsten Spiele ausfallen.

ST Scheyern II - TSV Allershausen II 3:1

 

Blitzstart des STS Teams. Bereits in der 5. Minute die Chance für Tobias Wirsching die eigene Mannschaft per Elfmeter in Führung zu schießen. Der gegnerische Keeper reagiert jedoch glänzend, wehrt den Ball ab. Tobias ist aber ein zweites Mal zur Stelle und vollendet zum 1:0.


Da lässt sich auch Lukas Tretter nicht lange bitten und legt nur drei Minuten später mit dem 2:0 nach. Aus halblinker Position zielt er ins lange Eck und trifft. Alles läuft wie geplant.

 

Mit dem 3:0 durch Mathias Hoiß in der 22. Minute ist das Spiel dann bereits in der ersten Hälfte entschieden. 


Daran ändert auch der vierte Treffer eines Scheyerers durch Sebastian Diebl in der 53. Minute ins eigene Netz nichts mehr. Es darf weiter von der Relegation geträumt werden.