Rastelli-Cup in Eberschwang (Österreich)

Vom 25.06.2011 bis 26.06.2011 waren wir wieder in Österreich und nahmen am internationalen Rastelli-Cup 2011 in Eberschwang teil.

 

Am Samstag früh starteten wir um 08:00 Uhr in Richtung Kirchheim / Innkreis, wo wir wieder im Gasthof Kirchenwirt quartierten. Leider zog sich die Fahrt etwas länger hin als geplant, da wir unerwartet viele Toilettenpausen machen mussten. Gegen Mittag waren wir dann endlich da.

Als erstes nahmen wir ein gemeinsames Mittagessen zu uns, bevor

unsere Kinder das weitläufige Hotelgelände erkundeten. Es gab wieder viele intersannte Dinge, wie z. B. einen Streichelzoo (mit Ponys, Pferden Ziegen, Hasen), einen Teich (auf dem die Kinder mit Booten fahren konnten), ein

Trampolin (wo einige Kuststücke vorgeführt wurden), eine Tischtennisplatte (auf der David unschlagbar war), einen überdachten Swimmingpool (der viele Arschbomben aushalten musste), Bergkettcars (auf denen sich auch die Erwachsenen versuchten) und noch viele Dinge mehr. Einige von uns machten sich dann auf den Weg zu einem naheliegenden Sportflugplatz, wo sich ein paar einen Rundflug gönnten.

Um 18:30 Uhr trafen wir uns zum gemeinsamen Abendessen, zu dem uns der Wirt leckere Grillspezialitäten zubereitete. Um 20:30 Uhr war für die Kinder Zapfenstreich, damit sie am nächsten Morgen ausgeruht waren.

 

Am Sonntag früh um 06:30 Uhr trafen wir uns dann bereits zum Frühstück und um 07:30 Uhr starteten wir in Richtung Eberschwang. Das Wetter war mittlerweile total mies, 10° und Regen. Um 09:00 Uhr ging es dann endlich los.

1. Spiel gegen SV Eberschwang (0:0):

Wir hatten die Ehre das Eröffnungsspiel gegen den Gastgeber zu bestreiten.

In einem ausgeglichenen Spiel (Spielzeit war 12 Minuten) trennten wir uns leistungsgerecht 0:0.

2. Spiel gegen FC Hammerau (0:3):

Das Spiel war bis zu Hälfte sehr ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Mit der Zeit wurde der Gegner immer stärker und gewann das Spiel mit 3:0.

3. Spiel gegen den Lieferinger SV (0:4):

Hier hatten wir keine Chance und unterlagen mit 0:4.

4. Spiel gegen SPG Siemens / FAC1 (0:1):

Gegen den späteren Turniersieger aus Wien hielten wir lange Zeit mit und hatten auch ein paar Chancen. Leider nutzten wir diese nicht und so reichte dem Gegner 1 Treffer um das Match zu gewinnen.

5. Spiel gegen FC Superfund Pasching (0:0):

Es war das Topspiel in unserer Gruppe. Gegen den Nachwuchs des österreichischen Bundesligisten zeigten wir unsere beste Leistung. Das Spiel wogte hin und her, beide Torhüter zeigte super Paraden. In der letzten Spielminute hatten wir nochmals eine 100 %ige Chance, scheiterten allerdings am Torwart, so dass es am Ende 0:0 stand.

6. Spiel gegen TSC Reischach 3:4 (i. E.):

Im Platzierungsspiel um Platz 11 spielten wir, wie schon so oft, sehr gut, waren Feldüberlegen, hatten Chancen über Chancen, trafen aber nicht ins Schwarze. Im fälligen Elfmeterschießen hatte der Gegner die besseren Nerven und siegte mit 4:3.

 

Nun stiegen wir zwar etwas enttäuscht, aber mit vielen neuen positiven Erfahrungen wieder in den Bus und fuhren Richtung Heimat.

 

Fazit:

Ein schönes, interessantes Wochenende mit vielen neuen Erfahrungen.

Vielen Dank an alle Teilnehmer, an das Hotel und den Wirt und an unseren Chauffeur Manta.

Internat. Rastelli-Cup U 11:

1. SPG Siemens/FAC 1

2. SPG Siemens/FAC 2

3. TSV Bad Reichenhall (D)

4. FC Superfund Pasching

5. LASK Linz

6. Lieferinger SV

7. FC Hammerau (D)

8. TSV Weinsberg (D)

9. SV Josko Ried

10. SV Eberschwang

11. TSV Reischach (D)

12. ST Scheyern (D)