Link zum Staffelspielplan

Hinter diesem Link gibt es den immer aktuellen Gesamt-Spielplan der Liga.

26.06.2015 SG Pörnbach - ST Scheyern 2  3:2

Bei schönem Sommerwetter hatten die D2-Junioren ein Auswärtsspiel auf der tollen Fußballanlage in Pörnbach. Alle drei Tore erzielte Florian Friesecke.


19.06.2015 ST Scheyern 2 - SG Jetzendorf 2   4:0

Heute um 18:30 Uhr wurde das Spiel zum zweiten Matchball für die D2-Junioren des ST Scheyern um die Meisterschaft im Scheyrer Ede-Stadion angepfiffen.


Mit hohem Tempo und vollem Einsatz starteten die Scheyrer in die erste Halbzeit. Doch die kompakte, gut aufgestellte Defensive der SG Jetzendorf 2 konnte lange das 1:0 verhindern. Dann schoss Florian Friesecke das erlösende Tor für Scheyern. Auch die Jetzendorfer hatten Chancen und machten ein tolles Spiel.


Aber der Ehrgeiz unserer Jungs den Meistertitel schon heute zu holen war größer. Christian Reil konnte noch zwei Tore beitragen und Lukas Lennard belohnte seinen Einsatz ebenfalls mit einem Tor.


Glückwunsch an die Scheyrer D2 und die Trainer Michi, Wolfgang und Claus zum Meistertitel!

Die SG Jetzendorf 2 war ein super fairer Gegner, der ein tolles Spiel ermöglichte.

 

Nach dem Spiel wurde ausgiebig gefeiert. Claus sponserte wieder die Meister-T-Shirts, fast wie bei den Profis. Danke dafür!! 

Laden...

13.06.2015 JFG Donaumoos 2 - ST Scheyern 2   1:1

Elf Fans haben den Weg nach Karlshuld gefunden, um unsere D2-Jungs anzufeuern. Es wäre möglich gewesen, die Meisterschaft mit einem Sieg klar zu machen. Aber die Mannschaft der JFG Donaumoos 2 machte es den Scheyrern nicht leicht. Nachdem die Gegner zwei Torchancen vergeben hatten konnte Sebi Müller das erlösende Tor zum 1:0 erzielen. Die gute Abwehr der Gegner verhinderte, dass der Scheyrer Sturm ein weiteres Tor schießen konnte. Nach einer kurzen Trinkpause nutzte die JFG Donaumoos 2 die Gelegenheit, um den Ausgleich zu schießen und damit den Endstand von 1:1 klar zu machen. Es war ein spannendes Spiel bei schwül-warmem Wetter, dass den Spielern einiges an Kondition abverlangte.

16.05.2015 ST Scheyern 2 - FC Geisenfeld 2   0:0

Bei strahlendem Frühlingswetter ging das ausgeglichene Spiel torlos zu Ende. 

10.05.2015  JFG Pfaffenhofen-Land 3 - ST Scheyern 2 0:1

Durch ein Kopfballtor von Florian Friesecke gingen die Scheyrer früh in Führung. Diesen Vorsprung konnten sie auch dank des hellwachen Torwarts Christoph Seiferth und der effektiven Abwehr über die Zeit retten.

02.05.2015   ST Scheyern 2  -  SG Unterpindhart 2       3:2  

Nach dem eher ernüchternden 1:1 zum Rückrundenauftakt gegen den SV Karlskron galt es nun,
nach 2 Wochen Spielpause, sich gegen die punktgleichen 2.-platzierten Unterpindharter zu beweisen.
 
Zwar konnten die Scheyrer bereits im Hinspiel einen 0:1 Auswärtssieg erringen, jedoch war es auch damals ein hartes Stück Arbeit. Wie schon in der Vorrunde traten die Gegner mit fast ausschließlich Spieler des älteren Jahrgangs an, was Ihnen natürlich einen gewissen körperlichen Vorteil verschaffte.
Man merkte Ihnen jedoch vor allem in der ersten Halbzeit an, dass Sie durchaus Respekt vor den gelb-schwarzen hatten und so waren es auch die Scheyrer die das Spiel machten.
 
In der 7. Minute war es Tobi, der einen Einwurf der Gegner an der Mittellinie abfing und sofort aus halbrechter Position steil nach links außen in den Lauf von Florian passte.  Unser Topscorer lies sich diese Chance nicht nehmen und versenkte den Ball eiskalt zum 1:0.
Die Scheyrer spielten weiter forsch auf und so kamen sie zu einigen weiteren Chancen wie in der 17. Minute, als wiederrum Florian mit einem Kopfball knapp übers Tor, nach eine Flanke von Giorgio, scheiterte.
3 Minuten später eroberte Florian den Ball im Mittelfeld, passte sofort auf den nimmermüden Sebastian, welcher dann Giorgio glänzend in Szene setzte. Dieser dribbelte sich an 2 Gegnern und schließlich auch noch dem Torwart vorbei und schob den Ball ungefährdet zum 2:0 in die Maschen.
Ende der 1. Halbzeit merkte man den Scheyrern an, dass Sie dem hohen Tempo Tribut zahlen mussten und so kamen die Gegner immer mehr ins Spiel zurück. Eine Minute vor der Halbzeit kratzte Tobi, nach seiner Aussage, einen Schuß der Unterpindharter gerade noch von der Torlinie. Der Schiri entschied aber von der
Mittellinie aus auf Tor. Aufgrund dieser strittigen Entscheidung ging man also nur mit einem 2:1 in die Halbzeit.
 
In der 2. Halbzeit legten die Scheyrer wieder los wie die Feuerwehr. Sebastian lies wieder mal seine Dribbelkünste aufblitzen, spielte gleich 3 Gegner aus, verfehlte das Tor jedoch aus 10 Metern nur knapp links. In der 45. Minute spielte Christian perfekt in den Lauf von Florian, der trotz ziehen und zerren des Gegenspielers zum Abschluss kam und den Ball aus gut 13 Metern an den rechten Pfosten hämmerte.
Das Spiel war jedoch im 2. Abschnitt weit mehr ausgeglichen als noch in der 1. Hälfte. So kamen die Unterpindharter auch zu guten Chancen. 5 Minuten vor Schluss kam dann was kommen musste: Bei einer hohen Hereingabe konnte Christoph den Ball nur mit den flachen Händen nach vorne abklatschen und der Gegner lies sich
diese Einladung nicht nehmen und glich zum 2:2 aus.
 
Doch statt den Kopf in den Sand zu stecken, schnappten sich die gelb-schwarzen gleich wieder den Ball und mobilisierten nochmal alle Kräfte. In der 57. Minute erkämpften sie sich nochmal einen Eckball, welchen Sebastian sich gleich zurechtlegte. Die Hereingabe landete punktgenau am 9 Meterpunkt. Nach mehreren Versuchen der Gegner den Ball zu klären, zog Kilian kompromisslos aus gut 8 Metern ab und netzte zum 3:2 Siegtreffer ein.
 
Am heutigen Sieg hatten alle 12 eingesetzten Spieler ihren Anteil, sie traten als Mannschaft auf und das war
der Schlüssel zum Sieg.
 
Tore: Florian Friesecke, Giorgio Troisi, Kilian Reichhold

Übrigens, die tollen neuen Trikots hat unser Torwart-Trainer Claus vom Autohaus Weber gesponsert. Jeder Spieler hat sogar einen individuellen Aufdruck nach Wunsch bekommen. Herzlichen Dank an Claus und das Autohaus Weber!

Mannschaft

stehend v.l.n.r.:  Florian Friesecke, Tobias Ebner, Giorgio Troisi, Sebastian Müller, Florian Berger, 
kniend v.l.n.r.: Kilian Reichhold, Cameron Schulz, Christoph Seiferth, Leo Wolf, Samuel Schneider.
es fehlen: Christian Reil, Lukas Lenhard, Elias Weitzel

Trainer v.l.n.r.: Wolfgang Steger, Michael Ebner, Claus Strohmeier

Trainer 2014/15

Michael Ebner
Michael Ebner

 

 

 

 

 


 

 

 

 



08441 407935

0179 2013252

Email: michael.ebner@o2online.de

 

Claus Strohmeier
Claus Strohmeier
Wolfgang Steger
Wolfgang Steger

08441 82170

0170 2186494

Email: wolfgang.steger@gmx.net

 


Saison und Spielplan

... lade Liga ...

Spielberichte und Infos

Glückwunsch an Christoph, Spieler bei unseren D-Junioren
Glückwunsch an Christoph, Spieler bei unseren D-Junioren

14.11.14  TSV Jetzendorf – ST Scheyern  0:5

Zum Flutlichtspiel bei eisigen Temperaturen gegen den TSV Jetzendorf liefen die Scheyrer heiß und ließen nichts anbrennen. Nach anfänglichem Abtasten nutzte Florian einen Fehler der Jetzendorfer Hintermannschaft und brachte mit einem fulminanten Schuss aus 9 Metern den Keeper der Gegner in arge Bedrängnis. Dieser konnten den Ball nicht sichern und so konnte Christian den Abpraller zum 0:1 verwerten. Drei Minuten später retteten erst Tobias und gleich im Anschluss Florian Berger den knappen Vorsprung in letzter Sekunde. Bei Christian schien aber nun der Knoten geplatzt zu sein, so kam er fast zu seinem 2. Tor als er aus ca. 20 Metern den Ball an das Kreuzeck zimmerte. Diesmal setzte Florian zum Nachschuss an, konnte diesen jedoch nicht im Kasten der Jetzendorfer unterbringen. In der 13. Minute war es wiederum Florian, der mit einem Vorstoß über die rechte Seite die Gegner auf sich zog. Was folgte war eine wunderbare Flanke und eine noch bessere Annahme aus der Luft von Sebastian, der den Ball unhaltbar in den Maschen der Jetzendofer zum 0:2 versenkte. Vom ganzen Ablauf und Entstehung wohl das schönste Tor der Scheyrer in dieser Hinrunde. Die Scheyrer hatten das Spiel nun im Griff und ließen kaum Chancen der Hausherren zu. Nach einigen guten Angriffen zeigte Florian in der  20. Minute wieder mal sein können und überlistete den zu weit vor dem Tor stehenden Keeper aus über 20 Metern mit einem perfekten Lupfer zum 0:3 Halbzeitstand.
 
In der 2. Halbzeit nahmen die Scheyrer etwas Fahrt heraus. Das Spiel beider Mannschaften war zwar noch immer auf einem hohen Niveau, doch waren die Torchancen nicht mehr so zwingend. Erst nach der Hereinnahme von Florian nahm das Spiel wieder Schwung auf. Kaum auf dem Platz passte er ein Zuspiel des Torwarts ab und erhöhte auf 0:4. Nur 5 Minuten später wurde er mit einem Pass in die Gasse von Tobi bedient und konnte auf 0:5 aufstocken. Im Anschluss gab es noch weitere Torchancen durch Cameron und Totti, die jedoch beide knapp scheiterten.
 
Torschützen: Christian, Sebastian, 3 x Florian

08.11.2014  ST Scheyern – JFG Donaumoos 2:1

Am ungewohnten Samstagvormittag stand diesmal die JFG Donaumoos als Gegner im EDE-Stadion bereit. Gewarnt von deren guten Ergebnissen gingen die Scheyrer konzentriert zu Werke und erspielten sich bereits in der Anfangsphase mehrere Chancen. Die beste hatte wohl Christian, der mit einem satten Flachschuss nur knapp das Tor verfehlte. Auch Florian verfehlte den gegnerischen Kasten nur knapp mit einem Schuss aus halbrechts, der noch die Latte touchierte. Danach fanden aber die Donaumooser immer mehr ins Spiel und erarbeiteten sich vor allem über rechts einige Chancen. Hierbei hatte Cameron alle Hände voll zu tun, löste aber seine Aufgabe wie immer ruhig und einwandfrei. Dank Tobias Rettungstat, bei der er dem 3 Meter vor dem Tor einschussbereiten Gegner doch noch mal den Ball wegspitzeln konnte und auch durchs Christoph´s Glanztat, als er dem allein auf ihn zulaufenden Stürmer die Kugel vom Fuß fischte, konnte die Null gehalten werden. In der 29. Minute war es dann endlich so weit, Florian setzte zu einem seiner berüchtigten Solo´s an und versenkte das Leder flach im Eck des Donaumooser Tors.
 
Gleich 3 Minuten nach Anpfiff der 2. Hälfte konnte Florian auf 2:0 erhöhen, indem die Scheyrer geschickt die etwas zu weit aufgerückten Gegner auskonterten. Vorausgegangen war ein schöner öffnender Pass von Cameron. Das Spiel war in der 2. Hälfte wieder mehr in der Hand der Hausherren und so kam es zu weiteren Chancen für die Scheyrer. Am auffälligsten war hier wie fast immer Sebastian, der die Bälle gut in den eigenen Reihen hielt und gezielte Nadelstiche, wie bei seiner größten Chance in der 40. Minute, mit einem Linksschuss
setzte. Auch der späte Anschlusstreffer zum 2:1 konnte die Scheyrer nicht mehr von der Siegerstraße abbringen und somit konnten die schwarzgelben die passende Antwort auf die Niederlage des letzten Spieltags geben.
 
Torschützen: 2 x Florian Friesecke

24.10.2014  FC Geisenfeld – ST Scheyern  2:0

Gegen den Tabellenzweiten galt es heute eine große Bewährungsprobe zu bestehen. Bisher gingen die Partien gegen Geisenfeld immer zu deren Gunsten aus. So auch schon beim diesjährigen Vorbereitungsturnier in Reichertshofen. Trotzdem konnte man mit breiter Brust antreten, schließlich hatten die Scheyrer die Tabellenführung inne.
Da sich beide Mannschaften auf Augenhöhe befanden, entwickelte sich in der ersten Hälfte ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Leider tappten die Scheyrer das eine oder andere mal in die Abseitsfalle der Geisenfelder und machten damit einige aussichtsreiche Vorstöße unnötig zunichte. Mit einem leistungsgerechten 0:0 ging es somit in die Halbzeitpause.
 
Die Hausherren kamen besser aus der Kabine und konnten bereits nach 5 Minuten mit einem verdeckten Schuss, der Christoph keine Chance ließ, in Führung gehen. Die Scheyrer ließen aber nicht die Köpfe hängen und so kamen sie zu weiteren Torchancen, darunter auch ein Pfostenknaller von Florian. Dann gab es jedoch in der 45. Minute einen herben Rückschlag als der Geisenfelder Stürmer die Abstimmungsprobleme von Kilian und Christoph zum 2:0 nutzte. Ein grober Schnitzer der vermeidbar gewesen wäre. Doch scheinbar sollte es nicht der Tag der Scheyrer werden, denn zu allem Überfluss konnten Sie auch nicht den in der 55. Minute fälligen Foulelfmeter durch Florian und Nachschuss Sebi zum Anschlusstreffer nutzen. So blieb es beim 2:0 für Geisenfeld.     

18.10.2014 - Souveräner Sieg gegen die JFG Pfaffenhofen

Heute stand eine auf dem Papier her leichtere Aufgabe an, welche sich jedoch als harte Nuss herausstellen sollte. Die JFG Pfaffenhofen III hielt das Spiel lange offen, stand defensiv gut gestaffelt und ließ nur wenige hochkarätige Chancen zu. So dauerte es bis zur 16. Minute bis unser Goalgetter Florian endlich das 1:0 erzielen konnte. Hierbei schoss er aus derart spitzem Winkel, dass selbst Marco van Basten mit seinem Treffer bei dem EM Finale 1988 alt dagegen aussah. Die Scheyrer nutzten die Schockstarre der Gegner und erhöhten 5 Minuten später abermals durch Florian auf 2:0. Bis zum Pausenpfiff erarbeiteten sich die Scheyrer noch die eine oder andere Gelegenheit, darunter ein Schuss von Sebi und ein Kopfball von Tobias, die beide das Tor nur knapp verfehlten.
 
In der 2. Hälfte wurden die Pfaffenhofener etwas offensiver und bereits nach 5 Minuten entschied der Unparteiische nach einem Foul auf Strafstoß für die Kreisstädter. Dieser wurde sicher zum 2:1 verwandelt. In der Folge hatten die Scheyrer das Spiel zwar gut im Griff, jedoch spürte man, dass der Gegner jederzeit durch einen Konter den Ausgleich setzen könnte. Erst in der 51. Minute setzte Giorgio "Totti" dem ein Ende und erzielte nach tollem Solo das längst fällige 3:1. Danach war der Widerstand gebrochen und die Chancen mehrten sich für die Scheyrer, so dass Florian 4 Minuten vor Schluss noch das 4:1 oben drauf setzen konnte. Trotz des Ergebnisses war es kein einfacher Sieg, da der Gegner gut Paroli bieten konnte.
 
Torschützen: 3  x Florian Friesecke, Giorgio Troisi

10.10.2014  SG Unterpindhart – ST Scheyern  0-1

Heute ging es gegen den bisher stärksten Gegner der Hinrunde. Ein Team, das bisher kaum Gegentore zugelassen hat und zudem noch über starke Offensivqualitäten verfügt. Da jedoch die Scheyrer mit ähnlichen Attributen aufwarten konnten, zeichnete sich schon von Beginn an ein Match auf Augenhöhe ab. Sein ganzes Können musste bereits nach 5 Minuten Christoph unter Beweis stellen, als ein Unterpindharter alleine aufs Tor zulief und er den Ball aus kürzester Distanz bravourös parierte und sogar sichern konnte. Kurz darauf kam es zu einer ähnlichen Situation, diesmal kam Christoph jedoch einen Augenblick zu spät und säbelte den Gegenspieler kurz vor der Strafraumkante um. In Anbetracht dessen, dass sich der Spieler den Ball vorher zu weit vorgelegt hatte und er ihn nicht
mehr erreicht hätte, gab es nur Freistoß und keinen Platzverweis. Das Spiel ging hin und her, beide Mannschaften erspielten sich ihre Chancen. Die größte hatte wohl Florian der mit seinem Schuss aus knapp 10 Metern das Tor nur haarscharf verfehlte. So ging man mit einem gerechten 0:0 in die Halbzeit.
In der 2. Hälfte ging es ähnlich weiter, erst ab Mitte der 2. Halbzeit konnten sich die Scheyrer ein leichtes Übergewicht an Chancen erarbeiten. Nach einer Hereingabe von Tobias war es Lukas, der den Ball freistehend vor dem Torwart nicht zum Torerfolg ummünzen konnte. Doch er ließ sich dadurch nicht einschüchtern und zeigte weiter vollen Einsatz. In der 45. Minute war es dann soweit für den ersten Einsatz von Leo, der ohne große Anweisungen ins kalte Wasser geworfen wurde, da der Trainer sicher war, dass er die Qualitäten, die er schon im Training gezeigt hatte, 1:1 auf den Platz umsetzen können würde. Auch wenn er von der Statur gegen die größeren Gegner (traten mit 5 2002er Jahrgangsspieler an) unterlegen war, so kaufte er ihnen durch seinen Einsatz dennoch den Schneid ab.
In der 49. Minute kam es zu der bisher größten Chance der Scheyrer: wieder einmal erkämpfte sich der unermüdliche Florian den Ball und schloss nach kurzem Dribbling mit einem Pfostenknaller aus ca. 8 Metern ab. 2 Minuten später belohnte er sich jedoch selbst mit dem Führungstreffer, nachdem er glänzend von Leo in Szene gesetzt wurde. Unterpindhart warf nun alles nach vorne, jedoch spielten die Scheyrer das Spiel souverän zu Ende, ohne noch große Chancen zuzulassen.
Die Mannschaft wusste nach dem Spiel, dass sie nicht nur Florian sondern auch Leo einen großen Teil am Sieg beigesteuert hat und ließ ihn deshalb mehrmals hoch leben.
 
Torschütze: Florian

02.10.14  ST Scheyern – TSV Wolnzach  4-0

Die Scheyrer wollten heute die Fehler, die zu Ende des letzten Spiels gemacht wurden, wieder wett machen und waren somit bis in die Haarspitzen motiviert. Mit Wolnzach stand diesmal ein Gegner gegenüber, der sich in der Vergangenheit immer als unangenehm herausgestellt hatte . Bisher sah die Bilanz eher ernüchternd gegen die Wolnzacher aus.
Nach 2 Siegen in der Liga konnte man jedoch mit Selbstbewusstsein auch in diese Partie gehen. Vor allem die Defensive konnte bereits in der Anfangsphase durch ihre ruhige und souveräne Spielweise überzeugen. Alle Aktionen wurden bedacht und ohne unnötige Hektik ausgeführt, der Spielaufbau erfolgte geordnet und war mit der Schlüssel für einige gute Torchancen, die sich die Hausherren erspielten. Trotzdem dauerte es bis zur 20. Minute bis Christian mit einem leicht abgefälschten Schuss das 1:0 markieren konnte. 5 Minuten vor der Halbzeit war es dann Elias, der nach einem tollen Solo den Ball mit einem fulminanten Schuss in das rechte Kreuzeck zimmerte und somit auf 2:0 erhöhte.  
Gewarnt von den Unkonzentriertheiten des letzten Spiels ging man diesmal die 2. Halbzeit seriöser an und hätte bereits nach 2 Minuten die Führung ausbauen können, als Kilian einen Freistoss aus ca. 20 Metern im Tor versenkte. Da jedoch Sebastian im Abseits vor dem Torhüter der Gäste stand, wurde der Treffer nicht anerkannt. Sebi machte dies jedoch schon 3 Minuten später wieder gut, indem er Florian in Szene setzte und dieser flach ins Eck zum 3:0 einschob. Bereits 3 Minuten später wollte es ihm Florian mit einem Zuspiel gleichtun, traf jedoch mit seiner Flanke einen Gegenspieler, welcher unglücklich ins eigene Tor abfälschte.
Im Unterschied zum letzten Spiel ließen die Scheyrer nun keine Torchancen des Gegners mehr zu, sondern brachten das 4:0 ohne Gefahr nach Hause.
 
Torschützen: Christian, Elias, Florian

27.09.14   TV Vohburg – ST Scheyern 3-4

Eine weite Reise nahmen die Schwarz/Gelben diesmal auf sich, um auch beim nördlichsten Gegner ihr Können unter Beweis zu stellen. Erstmals starteten wir mit einer neuen Variante in der Aufstellung: Giorgio wechselte von der Innenverteidigung auf die 6er Position, dafür rückte Flo in die Innenverteidigung. Der Plan war, Giorgio durch seine Zweikampfstärke als Staubsauger vor die Abwehr zu stellen und somit Sebastian mehr Freiräume für die Offensive zu verschaffen. Von Beginn an zeigten die Scheyrer, dass sie den Platz als Sieger verlassen wollten und erspielten sich ein ums andere Mal gefährliche Torchancen.
Bereits in der 5. Minute war es dann Christian der nach einer Ecke von Tobi den Ball zum 0:1 versenkte. Nur 6 Minuten später tankte sich Florian auf der rechten Seite durch, ging bis zur Grundlinie und legte flach auf den bereits einschussbereiten Sebastian zurück, der damit das 0:2 markierte. Genau diesen Spielzug haben wir im Training immer und immer wieder geübt, so dass es Extralob vom Trainer dafür gab. Bis zum Ende der 1. Halbzeit leistet die Mannschaft eine gute Teamleistung, so dass Vohburg zu keiner nennenswerten Chance kam.
 
Bereits in der Halbzeitpause war eine gewisse Unkonzentriertheit zu spüren, dem der Trainer entgegenzuwirken versuchte. Mit Erfolg, da 8 Minuten nach Wiederanpfiff Giorgio nach einem Solo auf der rechten Seite zum 0:3 erhöhte. Florian setzte 5 Minuten später ebenfalls mit einem Solo und einem schönen Flachschuss ins linke Eck noch einen drauf. Nach dem 0:4 ließ allerdings die Konzentration stark nach, und so kamen die Vohburger immer mehr ins Spiel. Sie erarbeiteten sich immer mehr Chancen und unser Team erlaubte sich individuelle Fehler und Unkonzentriertheiten, die schließlich zu den Anschlusstreffern zum 1:4 und 2:4 führten. Zum Ende hin wurde es ein richtig wildes Spiel und fast mit dem Schlusspfiff fingen sich die Scheyrer noch das 3:4 ein. Vielleicht kam dieser Schuss vors Bug genau zur rechten Zeit um für die kommenden Aufgaben die Konzentration bis zum Schluss hochzuhalten.
 
Torschützen: Christian, Sebastian, Florian, Giorgio

19.9.2014 STS - SV Karlskron 1-0

Gleich im ersten Spiel auf dem noch ungewohnten großen Spielfeld konnten die Scheyrer den ersten 3er einfahren. War beim vorherigen Fotoshooting mit Ralph noch Ordnung bei der Aufstellung zu erkennen, brauchte es im Spiel ein paar Minuten, bis die Spieler ihre jeweilige Position gefunden hatten. Dann spielten sie jedoch munter darauf los und erarbeiteten sich sogleich die ersten Chancen. Elias war zu Beginn der auffälligste Akteur und hatte in der 10. Minute auch die erste Großchance, bei der er nach einem sehenswerten Solo allein vor dem Torwart stehend den Ball über das Tor zimmerte. 2 Minuten später fasste er sich nochmal ein Herz und schloss diesmal zielsicher ins lange Eck zum 1:0 ab. Obwohl es kein wirklich schönes Spiel war, hatten die Scheyrer doch die Oberhand und kamen immer
wieder zu Torchancen. Doch leider leisteten sie sich auch mehrmals eklatante Abspielfehler in der Hintermannschaft. Zum Glück erwischte Giorgio einen Sahne-Tag und putzte hinten ein ums andere Mal die Fehler der Mitspieler aus. Er schmiss sich in jeden Zweikampf und das, obwohl er beim Aufwärmen schon Sorge um den Sitz seiner Haare für das Mannschaftsfoto hatte. 
In der 2. Halbzeit sah das Spiel schon viel strukturierter als im ersten Abschnitt aus. Sebastian und Florian kamen immer mehr in Fahrt und erarbeiteten weitere Torchancen. Die größte hatte wohl Sammy, der aus 4 Metern freistehend vor dem Keeper über das Tor schlenzte. Man muss ihm jedoch zugute halten, dass der Ball nicht einfach zu kontrollieren war. Weitere Chancen gab es für Moritz und auch für Tobi, der mit einem Kopfball nach einer Ecke fast den Torwart überwinden konnte. Auch Sebi scheiterte noch mit einem fulminanten Schuss aus 12 Metern am Torwart der Karlskroner.
 
Alles in allem hätte der Sieg viel höher ausfallen können, ja eigentlich müssen, wenn sich die Scheyrer intelligenter angestellt hätten. Statt den Hünen im Karlskroner Tor mit unplatzierten hohen Bällen zu füttern, hätte ein kontrollierter flacher Schieber mit Sicherheit zu weiteren Torerfolgen geführt.

12.9.2014 - D2 - Vorbereitungsturnier in Reichertshofen

12.9.2014// Nach fast 7monatiger Verletz-ungspause stand erstmals wieder unser Goalgetter Florian Friesecke in der Startformation und legte gleich los, als wäre er nie weg gewesen. Doch nicht nur er, sondern die ganze Mannschaft zeigte sich nach einer sehr guten Vorbereitungsphase hoch motiviert, galt es doch den Bann von nun 10 Turnierspielen in Folge ohne Torerfolg zu brechen.

Florian - mit ihm kommen die Tore zurück
Florian - mit ihm kommen die Tore zurück

Gleich nach wenigen Minuten erlöste uns Florian mit seinem ersten von insgesamt 3 Treffern im ersten Spiel. Sebastian und Lukas steuerten 2 weitere Treffer bei, so dass wir das Auftaktspiel gegen die JFG Paartal mit 5:0 für uns entscheiden konnten. Etwas zu siegessicher gingen die Scheyrer dann gegen unseren Ligakonkurrenten FC Geisenfeld zur Sache und das, obwohl die Trainer mehrmals vor den sehr starken Gegnern gewarnt hatten. So ging das 2. Spiel mit 1:3 verloren. Im 3. Spiel stand den Scheyrern nun der spätere Turniersieger gegenüber. Trotz 0:2 Rückstand gab sich die Mannschaft nie auf und konnte das Spiel noch in den letzten 5 Minuten mit Treffern von Sebastian und Christian zu einem 2:2 umbiegen. Hätte die Mannschaft letztes Jahr noch den Kopf in den Sand gesteckt, zeigten Sie sich heute selbstbewusst und Ihr ständiges Anrennen wurde letztendlich belohnt.  Im letzten Spiel gegen die JFG Donau Kels gab es zwar keine Tore zu bejubeln, aber trotzdem das wohl beste Spiel des Tages zu sehen. Sowohl die Einstellung und der Einsatz war von allen Akteuren vorbildlich und auch das eine oder andere Kabinettstückchen von unserem Dribbler Sebastian lässt uns positiv in die kommende Saison blicken.
 
Tore: Florian Friesecke 4, Sebastian Müller 2, Lukas Lenhard 1, Christian Reil 1