Link zum Staffelspielplan

Hinter diesem Link gibt es den immer aktuellen Gesamt-Spielplan der Liga.

STS - SG Oberstimm Unsernherrn 2:4

Bereits um 16:30 Uhr traten die C-Junioren gegen die SG Oberstimm Unsernherrn an. Der Tabellenzweite gegen den Tabellenfünften. Eigentlich eine gute Gelegenheit, um den 2. Platz zu verteidigen. 


Aber leider läuft einsam Fußball manchmal anders als erwartet.


Bereits in der 7. Minute viel der Ausgleich, den Jakob Bitthammer zwar in der 18. Minute ausgleichen, aber damit nicht den 1:2 Halbzeitstand verhindern konnte.


Auch in der zweiten Halbzeit hieß es erneut 1:2. Zunächst wieder ein Treffer der SG, dann erneut der Jakob und schlussendlich hieß es 2:4.


Jetzt muss noch um die Vizemeisterschaft gezittert werden.

Laden...

ST Scheyern - SG Niederlautb. / U'hart / Rottenegg / E'münster 4:0

Einen klaren Sieg konnten unsere C-Junioren gegen den Tabellenletzten einfahren.

 

Bereits in der dritten Minute konnte Marius Fiederer das 1:0 erzielen, gefolgt vom 2:0 durch Daniel Spies in der 16. Minute sowie dem 3:0 Halbzeitstand durch Jacob Ritthammer.

 

In der zweiten Halbzeit ging es dann nicht mehr so torreich zu. Abermals Jacob war es, der in der 55. Minute den Endstand herstellte.


Damit belegen unsere Jungs jetzt den Platz 2 in der Tabelle.

C-Junioren - JFG Pfaffenhofen Land II 1:2

Das Spiel ließ sich gut an für unsere Jungs. So lagen sie dann zur Halbzeit auch mit 1:0 nach Tor durch Marius Fiederer in Front.

 

Aber gleich zu Beginn der zweiten Halblzeit mussten sie einen Gegentreffer entgegennehmen. Ein abgefälschter Distanzschuß senkte sich hinter unserem Keeper ins Netz.

 

Weitere 10 Minuten später dann das 1:2. Abwehrspieler und Torwart waren sich nicht ganz einig, so dass der gegnerische Stürmer die Gelegenheit nutzte und die JFG in Führung brachte.

 

Auch im weiteren Verlauf erarbeiteten sich die Pfaffenhofener mehrere gute Chancen und waren dominanter, ohne das unser Team eigene Möglichkeiten herausspielen konnte.

 

Erst zum Ende des Spiels gestalteten die Scheyerer das Spiel wieder offener und hatten auch noch die Gelegenheit zum Ausgleich gehabt. Es reichte dann aber doch nicht mehr.

 

Damit bleiben wir zwar weiter auf dem zweiten Tabellenplatz, aber die JFG konnte bis auf 2 Punkte aufschließen.

Mannschaft (11.10.2014)

Mannschaft (19.9.2014)

hinten v.l.n.r.: Charly Wolf (Trainer), Ralf Döring (Trainer), Lukas Klostermair, Ali Thurner, Nick Maier, Dani Spieß, David Linß, Roman Pollex, Justin Döring, Jannik Eulenbach, Markus Fiederer (Trainer).
vorne v.l.n.r.: Johannes Euringer, Marius Fiederer, Leon Wild, Jakob Schelbert, Simon Thurner, Laurin Eichler, Andi Schröder.
es fehlen: Alex "Sorry" Vielhuber, Vitus Rath, Julian Rehm, Pablo Nobre dos Reis, Jonas Zandt

Trainer 2014/15

Markus Fiederer
Markus Fiederer

08441 879874

Email: marumar@aol.com

 

Ralf Döring
Ralf Döring

0151 2337 1495

Email: doramail@gmx.de

Karlheinz "Charly" Wolf
Karlheinz "Charly" Wolf

08441 879583

0172 8512133

Email: karlheinz.wolf@gmx.com

 


Saison und Spielplan

... lade Liga ...

Spielberichte und Infos

Da verliert sogar der Nikolaus seinen Hut!

22 Spieler hat die Mannschaft unserer C-Junioren - ALLE waren sie der Einladung zur Weihnachtsfeier gefolgt. Das zeugt von Zusammenhalt und Wir-Gefühl, ganz sicher ein Verdienst der Trainer Charley, Markus und Ralf.

Ein Super-Programm war dann auch geboten; Spieler, Trainer und Eltern hatten großen Spaß an diesem Abend, als humorvoll und mit einigen Spitzen die Hinrunde der laufenden Saison aufbereitet wurde.

Schade war eigentlich nur eines an diesem Abend beim Hoiss in Mitterscheyern: der Nikolaus hatte ganz offensichtlich zuvor noch nicht so viel mit Fußball zu tun und bewies alles in allem zu wenig Fußball-Sachverstand

Nikolaustexte C-Junioen 2014
Seine Texte hatte er auch da gelassen zum Nachlesen; als ob die Anwesenden nicht aufgepasst hätten, nichts traut er uns zu.
Nikolaustexte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

24.10.2014 - Ins Stolpern geraten - Niederlage bei der JFG

17.10.2014 - Ungefährdeter Sieg gegen Ernsgaden/Irsching/ Rockolding

Mittwochabend standen trotz 21 Kaderspieler nur 10 Scheyrer auf dem Zettel der Trainer. Kurz vor Spielbeginn meldeten sich allerdings einige Spieler zumindest teilweise spielbereit. Hinzu kam die Spielberechtigung von Jaki, die uns einen Tag vor dem Spiel erreichte. Nach einem Fahrradunfall unseres Torwarts musste mit Justin der Ersatztorwart zwischen die Pfosten, der seine Sache allerdings sehr gut machte. Insbesondere bestand er eine Prüfung, als kurz vor unserem Führungstreffer ein gegnerischer Spieler alleine auf ihn zulief. Im richtigen Moment den Winkel verkürzt, konnte er mit einem Reflex den Ball gegen die Latte lenken. Gut gemacht!

In der 25. Minute markierte Dani nach einem beherzten Alleingang, aus der eigenen Hälfte kommend das 1:0. Es war nicht oft der Fall, dass die massive Abwehr der Gegner solche Lücken zuließ. Häufig liefen wir gegen neun Mann um den 16er stehend an und machten durch unsere Tendenz der Außenspieler in Richtung Mitte den Raum endgültig zu. So entstand ein Spiel in eine Richtung, dass jedoch oft an der Strafraumlinie der Ernsgadener endete. In der 41. Minute fiel die Entscheidung: Dani und Marius spielen den Angriff bis zur Ausline aus, legten den Ball zurück, von wo Jaki verwandelte. Ein Spielzug, der im Training eingeübt wurde.
Das 3:0 in der 50. Minute durch Marius nach Hereingabe von Jaki schloss die ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit ab, in der wir kurz Fußball spielten. In der 65. Minute traf unser eigentlicher Torwart Jakob nach einem unaufhaltsamen Lauf aus der eigenen Hälfte mit einem Lupfer aus 18 Meter zum 4:0 Endstand. Absicht oder Zufall spielte im Jubel keine Rolle.

Jonas, Ali, Andy und Sorry hielten die Abwehr zusammen und gewannen fast alle Zweikämpfe, so dass in der 2. Halbzeit keine Torchance zugelassen wurde. Die Jungs gehen momentan in den Spielberichten etwas unter. Nächste Wochen gegen unseren Lieblingsgegner JFG werden die Jungs alles zeigen müssen. Dort müssen wir an die guten 15 Minuten zu Beginn der 2. Halbzeit anknüpfen. Justin brauchen wir dann wieder in der Abwehr, Jakob wird unser Tor sauber halten, Nick kann hoffentlich wieder mitspielen. Nächsten Freitag wird dass Spiel sicher knapper, der Ausgang des Spiels hängt aber nur von unserer eigenen Einstellung ab.

11.10.2014 - Klarer 13:0 Sieg gegen SG Pörnb./Langenbr./Winden

Das wichtigste zuerst: Nick hat tatsächlich ein Tor geschossen. Niemand konnte damit in dieser frühen Phase der Saison rechnen. Aber jetzt Spaß beiseite: Von Anfang an ließ die Scheyrer C-Jugend keinen Zweifel daran aufkommen, wer an diesem Nachmittag als Sieger vom Platz geht. Es entwickelte sich sofort ein Spiel auf das Tor der Gastgeber. Die körperliche Unterlegenheit war vor Beginn des Spiels bereits klar, aber auch die Spielanlage der Schwarzgelben führte zu einem überlegenen 13:0 Sieg.

Pollex (2), Maier (3), Fiederer, Thurner A., Schelbert,  Eichler, Klostermair, Spies (3) hießen zum Schluss die Torschützen.

Der Gegner war sicher kein Maßstab. Trotzdem konnte man bei uns die reifere Spielanlage klar erkennen. Aus allen Situationen versuchten die Jungs sich spielerisch zu befreien. Auch viele Tore waren schön über die Außenpositionen herausgespielt. Wiederholt wurde  der Ball von der Torauslinie in den Rückraum der Abwehr gespielt, von wo aus Nick völlig entfesselt ein Tor nach dem anderen schoss.

Möchte man etwas kritisieren, wäre das die fehlende Ordnung im Spiel nach vorne. Zu oft wurde die eigene Position verlassen, um sich selbst in die Torschützenliste eintragen zu können. Das Resultat waren oft 5 Scheyrer auf 10 qm, also kein Platz zum Fußballspielen.

Es kristallisiert sich langsam heraus, dass es in dieser Gruppe eine Zweiklassengesellschaft gibt. Wir gehören zu dem besseren Drittel. Wir müssen allerdings aufpassen, dass die passende Leistung auch gegen die starken Gegner abgerufen wird.

3.10.2014  10:0 - Keine Chance für Tegernbach.

Anpfiff.

  • Bereits in der 2. Spielminute gingen wir durch Roman in Führung, als er eine schöne Kombination überlegt abschloss.
  • Das 2:0 erzielte Dani, mit einem Hammer aus spitzem Winkel in den Winkel.
  • Marius ging rechts durch, legte überlegt auf Leon zurück, der eiskalt ins lange Eck zum 3:0 verwandelte.
  • Johannes knallte noch das 4:0 ins kurze Eck.
  • 5:0 durch Dani nach einem Solo.
  • Ali köpfte eine Ecke ein zum 6:0.

Halbzeit.

  • Das 7:0 knallte Leon nach einem Rückpass von Marius unter die Latte.
  • Das 8:0 war ein Eigentor nach einem schönen Pass von Nick.
  • Roman beendete einen Sololauf zum 9:0.
  • Zum Schluss tankte sich Nick (das Viech) noch einmal durch, schob den Ball (im Zeitlupentempo) an den Pfosten und Pablo drückte ihn zum 10:0 über die Linie.

Fazit.

  • Die Gäste waren körperlich einfach zu unterlegen.

30.9.2014 - Pokal-Aus für die C-Junioren gegen Vohburg

27.9.2014 TV Münchsmünster - ST Scheyern  1-1

Am 27.09.2014 waren wir in Münchsmünster zu Gast. Bei sommerlichen Temperaturen begannen die Gastgeber, die bisher noch keinen Punktverlust hatten, recht forsch.
Unsere Mannschaft stand von Anfang an unter Druck und war nur darauf bedacht, den Gegner von unserem Tor fernzuhalten. Münchsmünster ging konzentriert und engagiert zu Werke, was man leider von den meisten unserer Spieler nicht behaupten konnte. Wir hatten Glück, dass die Latte und der Pfosten unser 12. Mann waren, sonst hätte das Spiel sicherlich einen anderen Verlauf genommen.
In der Abwehr standen wir noch einigermaßen gut. Das defensive Mittelfeld war überhaupt nicht vorhanden und nach vorne ging gar nix. Kurz vor der Halbzeit hatte Nick eine Chance, scheiterte aber am Torwart. So ging es mit einem sehr schmeichelhaften 0:0 in die Pause.
Anscheinend brauchten unsere Jungs wieder mal einen entsprechenden Weckruf, denn nach der Kabinenpredigt lief es plötzlich ganz anders. In der 2. Hälfte waren zwar die Gastgeber auch feldüberlegen, konnten damit aber nichts mehr anfangen, weil wir plötzlich wesentlich präsenter waren und keine Chancen mehr zuließen.
Ganz im Gegenteil: über Dani und Marius konnten wir immer wieder Konter starten und uns beste Chancen herausspielen, die aber leider teilweise kläglich vergeben wurden.
10 Minuten vor Schluss wurde Pablo am Elfmeterpunkt freigespielt. Sein erster Schuss blieb noch an den Abwehrspielern hängen, aber den Nachschuss schlenzte er überlegt in den rechten Winkel. Nun kamen die Gastgeber mit wütenden Angriffen, aber unsere Defensive um Jakob stand mittlerweile so sicher, dass keine Gefahr mehr bestand. Dann kam die letzte Spielminute. Münchsmünster bekam nochmal eine Ecke, der Ball kam hoch in unseren Strafraum und alle schauten der Kugel hinterher. Nur der kleinste Spieler des Gegners, sicher eineinhalb Köpfe kleiner als unsere Abwehrspieler, kam am 5 Meterraum frei zum Kopfball und drückte den Ball unhaltbar für Jakob über die Linie zum 1:1 Ausgleich.

Fazit:
Die erste Halbzeit komplett verschlafen! Die zweite Hälfte gut gespielt, aber den Sieg verschenkt! Insgesamt ein gerechtes Remis!

19.9.2014 - Souveräner Sieg über Steinkirchen/Jetzendorf

Endlich wieder ein Sieg!

Bereits nach wenigen Minuten hatte man das Gefühl, dass es heute etwas werden kann. Eine gut aufgelegte Offensive verlagerte das Hauptgeschehen permanent in die gegnerische Hälfte. Nur die Nummer 7 der SG Steinkirchen/Jetzendorf machte mit seiner Schnelligkeit Probleme. Nach anfänglichen Schwierigkeiten bekam ihn aber sein direkter Gegenspiele Johannes in den Griff und legte damit den Grundstein für unseren Sieg.
In den ersten Minuten fehlte nur der Zug zum Tor. Wir spielten uns in der gegnerischen Hälfte fest, ohne jedoch zu großen Torchancen zu kommen. Anders in der 24. Minute: Dani passte in den Lauf von Marius, der alleine auf den Torwart zulief und eiskalt verwandelte. Man merkte richtig, dass die Mannschaft plötzlich an sich glaubte. Leider wurde es versäumt, ein zweites Tor vor der Halbzeit nachzulegen. Erwähnenswert ist auch unser Torwart Jakob, der alles in Richtung seines Tores entschärfte.
Nach dem Wiederanpfiff konnten wir im Vergleich zur ersten Halbzeit noch eine Schippe drauf legen. Das 2:0 in der 52. Minute durch den sehr gut spielenden Dani war ein Schuss aus 30 Metern, den der gegnerische Torwart nicht entschärfen konnte.
Wer jetzt dachte, das Spiel ist entschieden, kennt unsere Mannschaft nicht. Plötzlich tauchten Unaufmerksamkeiten auf und die Organisation in den Abwehrreihen war nicht mehr vorhanden. So kam die SG Steinkirchen/Jetzendorf etwas unerwartet zum Anschlusstreffer. Der schnelle Mann konnte sich einmal durchsetzen und ließ in der 57. Minute unserem Jakob keine Chance.
Der STS fand jedoch die richtige Antwort: Nur eine Minute später setzte sich Dani mit hohem Tempo auf der rechten Seite durch und flankte auf den in die Mitte hineinlaufenden Marius, der gegen die Laufrichtung des Torwarts sehr überlegt mit dem Kopf traf.
5 Minuten vor Schluss waren wir diesmal auf unserer linken Seite unaufmerksam. Ein Spieler des Gegners lief aus der eigenen Hälfte bis an unseren 16-Meter-Raum durch, ohne groß gestört zu werden. Er traf den Ball so seltsam, dass die Flugkurve für unseren Torwart nicht mehr zu berechnen war und es hinter ihm einschlug.
Letzte Spielminute: Nach einer kurzen Ecke flankt Marius an den 5-Meter-Raum, wo Lukas per Kopf zur endgültigen Entscheidung traf.
Insgesamt haben wir uns zur Vorwoche in vielen Bereichen verbessert. Es gibt aber noch einiges zu tun: Wir müssen die spielerische Abgeklärtheit im Mittelfeld verbessen, d.h. richtige Entscheidungen treffen, ob man schnell nach vorne spielt oder das Spiel kontrolliert. Ebenso sollten wir noch mehr Zug zum Tor entwickeln. Wir hätten dieses Spiel viel früher für uns entscheiden müssen.

13.9.2014 - Auftaktniederlage gegen Wolnzach

13.9.2014// Das Spiel begann schon unter unglücklichen Voraussetzungen. Auf Wunsch des Gegners verlegten wir das Spiel von Freitag auf Samstag. Anscheinend wurde dies dem Schiri aber von Verbandsseite nicht mitgeteilt, so dass kein offizieller Schiedsrichter erschien. Den Statuten entsprechend hatte der Gast das Recht einen Referee zu stellen, was sie auch taten.

In der ersten Hälfte waren die Gäste spielbestimmend und gingen in der 8. Minute nach einem kollektiven Tiefschlaf unserer kompletten Abwehr mit 1:0 in Führung.
Diese war auch absolut verdient. Langsam aber sicher (wobei die Betonung auf langsam liegt) wachten auch unsere Spieler auf und nahmen am Spiel teil. In der 30. Minute der erste "große" Auftritt des Schiris: Roman überlief die komplette Gästeabwehr, zog in den Strafraum ein und wurde klar gefoult. Der Schiri pfiff zwar das Foul, legte aber den Ort des Geschehens einen guten Meter zurück und entschied nur auf Freistoß. Regelkonform wäre gewesen: Elfmeter und mindestens gelb für den Abwehrspieler! Im Gegenzug wieder ein Fehler unserer Abwehr und es stand zur Pause 0:2 anstatt 1:1.

Nach der Pause kamen wir besser ins Spiel, waren gleichwertig und erspielten uns zum Teil auch eine leichte Überlegenheit, aber der letzte Pass kam nicht an. Dann der 2. "große" Auftritt des Schiris: Nik spielte im Strafraum 2 Gegenspieler aus und wurde vom 3. klar gefoult. Jeder sah das, nur der "Unparteiische" wollte nichts gesehen haben und ließ das Spiel weiterlaufen! So blieb es bis zum Ende beim 0:2.

Es ei erwähnt, dass der Gästesieg im großen und ganzen in Ordnung geht. Sie waren einfach den Tick besser. Aber wenn ein Schiedsrichter so offensichtlich parteiisch pfeift, dann ist das gelinde gesagt eine Unverschämtheit! Es gab noch mehr Situationen, die er für seine Mannschaft auslegte, aber diese beiden Szenen waren natürlich mit spielentscheidend! Es tröstet unsere Mannschaft herzlich wenig, wenn der Schiri dann nach dem Spiel zu uns kommt und sich und sich für den 2. nicht gegebenen Strafstoß entschuldigt.

Neue Trikots für die C-Junioren

Alles neu in der gerade beginnenden Saison: Einen kompletten Satz Trikots sowie Shirts für das Trainerteam spendete die Concordia Versicherung für unsere C-Junioren. Somit steht ja sportlichen Erfolgen nichts mehr im Weg! Danke an Charly Wolf und die Concordia.