STS Fußball-Ferienschule - Ein voller Erfolg!

Die 1. Fußball-Ferienschule des ST Scheyern Jugendfußballs ist nun zu Ende. Bei einem großen Familienfest gab es am Samstag noch ein Eltern-/Kind-Fußballturnier, Geschwindigkeitsmessungen von harten Schüssen sowie eine musikalische Begleitung durch den Liedermacher Eric Damster. Einen Bericht könnt Ihr auf hallertau.info finden.

Danke an die Unterstützer der 1. Fußball-Ferienschule

Über das Fußballcamp des ST Scheyern Jugendfußballs berichten wir an anderer Stelle. Hier sollen jedoch auch einmal diejenigen Erwähnung finden, die ein solches Camp überhaupt erst möglich machen: die Organisatoren sowie die Gönner und Sponsoren.

 

Organisation und Durchführung einer 5-tägigen Fußball-Ferienschule mit 40 Kindern erfordern von jedem Beteiligten einen ganz enormen zeitlichen Einsatz. ST Scheyern Fußball-Jugendleiter Peter Oberndorfer und der Jugendausschuss um Michaela Fenner haben mit der Planung der Veranstaltung bereits Wochen vor dem eigentlichen Termin begonnen, um zu gewährleisten, dass alles reibungslos vonstatten gehen kann.

v.l.n.r.: Marc Steffen, Dirk Eulenbach, Peter Oberndorfer, Daniel Koller, Julian von Känel, Andreas Wenger
v.l.n.r.: Marc Steffen, Dirk Eulenbach, Peter Oberndorfer, Daniel Koller, Julian von Känel, Andreas Wenger

Die sportliche Leitung lag von Anfang an in den sportpädagogischen Händen von Heiner Bosse, der mit einem tollen Engagement unterstützt wurde durch A- und B-Jugendspieler des Vereins sowie Jugendtrainer und Spielerinnen der 2. Damenmannschaft.

 

Diese allgemeine Organisation sowie die sportliche Betreuung waren durch Eigen-Engagement aus den Reihen des ST Scheyern Jugendfußballs umsetzbar. 40 Kinder, die trainieren, laufen und Fußball spielen, müssen aber über die 5 Tage auch ausgestattet und versorgt werden.

 

Die Firma PAFsports aus Pfaffenhofen spendete für jeden Teilnehmer ein Aufwärmshirt mit entsprechendem Schriftzug, der zugleich die Erinnerung an eine tolle Fußballcampwoche darstellt.

Lucio’s Pizza – portionsgerecht für hungrige Sportler
Lucio’s Pizza – portionsgerecht für hungrige Sportler

Die Mittagessen für die „hungrigen Mäuler“ stellten an jeweils einem Tag bereit: Lucio’s Pizzaservice aus Scheyern, der „Maurerwirt“ aus Langwaid, die Klostermetzgerei Scheyern sowie die Restauration Stocker’s im Golfclub Reichertshausen.

 

Last but not least sorgte der Pfaffenhofener Babynahrungshersteller HiPP mit der Bereitstellung von Trink- und Beikostprodukten dafür, dass ein schneller Regenerierungseffekt zwischen den Trainingseinheiten eintrat.

v.l.n.r.: Michaela Fenner, „Maurerwirt“ Georg Grimm, Wolf-gang Steger, Dirk Eulenbach, Heiner Bosse
v.l.n.r.: Michaela Fenner, „Maurerwirt“ Georg Grimm, Wolf-gang Steger, Dirk Eulenbach, Heiner Bosse

Gleiches gilt für das täglich frische Obst, das Morgen für Morgen durch den Scheyrer Edeka-Markt Krobath geliefert wurde und bei unseren Sportlern für die notwendige Vitaminration zwischendurch sorgte.

 

Der ST Scheyern Jugendfußball möchte sich mit diesem Bericht bei allen Unterstützern und Sponsoren auch im Namen der 40 Ferienschul-Teilnehmer ganz herzlich bedanken. Nur durch das persönliche Engagement und die uneigennützigen Sachspenden der genannten Firmen konnte unsere erste selbst organisierte Fußball-Ferienschule zu einem solchen Erfolg werden.